Montag, 18. Februar 2013

Bunter "WOK" mit Putenfleisch

Wok, Wok: Buntes aus  meinem Vorratskeller triff auf Putenfleisch im Wok. Eine gute Idee,  war das mit dem Wok-Event (leider vorbei). Mein WOK war  schon richtig eingestaubt, bin  froh den wieder im Einsatz zu haben. Der wird jetzt  mehr eingesetzt, dass steht fest. Bei mir ist das so, wenn ich dann mal wieder die Sachen zum Werkeln in meiner Nähe habe,  kommen mir so viele Ideen was es geben könnte,  meist die Serie an Rezepten. 
Mit dem Wok, bin schon gespannt wie das weiter geht?!
Heute hier der bunte Wok mit Putenfleisch.
Zutaten nicht sehr spektakulär, aber sehr köstlich und ohne viele Zutaten aus dem Asia-Shop, obwohl jeder gute Supermarkt führt einiges an Zutaten. Es reicht ja auch die Zutaten einfach nur im Wok zu machen und etwas gute Soja-Sauce und eine  fein abgestimmte Gewürzmischung (bei mir selbst gemacht) die nach Asien schmeckt. Außerdem hat heute die 2 rote Paprika (mein verbotenes Gemüse im Winter) Verwendung gefunden.
Zutaten
350 gr. Puten Brustfleisch, gewürfelt/Stücke
1 rote Paprika
1 Stange Lauch
1 rote Zwiebel
1 rote Chili  
3 cm von ein frische Ingwerwurzel
1 Stück vom Hokkaido Kürbis (so ein 1/8)
3 Knoblauchzehen
1 TL 5 Gewürz  (eigene Mischung nach klassischer Vorlage)
1 EL Rohrzucker
 4 EL Soja-Sauce (Alnatura)
2 EL Limonensaft frisch ausgepresst
200 ml Gemüsebrühe 
2 EL Sesamöl (dunkles, geröstet) zum Anbraten

Machen:
Den Wok erhitzen, bei mir Ceranfeld  und Guss-Wok, 3 EL Sesamöl in die Mitte geben, die Putenstücke  nach und nach gut anbraten, die angebratenen an den Rand schieben, dass ist ja das Gute an dem Wok, danach das grob gewürfelte Gemüse, Knoblauch in Scheiben, Ingwer in feinen Würfeln,  nach und nach anbraten.
Wenn alles angebraten ist, die Gewürze, den Zucker,  darüber streuen umrühren, die Gemüsebrühe dazu und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann die Soja-Sauce unterrühren, den Limonensaft verteilen.  Die Fleischstücke mit dem Gemüse wieder an den Rand schieben und den Sud etwas reduzieren lassen,  wer mag auch mit Mehlbutter muss aber nicht, abschmecken, alles mit der Sauce mischen, frische, klein geschnittene Kräuter, wie Koriander, darüber streuen  und auf Reis servieren. 

                                         
祝您好胃口





Kommentare :

  1. Freut mich, wenn ich mit dem Event den Wok wieder ans Tageslicht befördert habe :)

    Ich fange jetzt auch fleißig am, vielleicht werden wir noch Freunde - der Wok und ich...

    Schaut sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich aaabe gar kein Wok :-)
    werd mir aber bald einen zulegen.....nachdem ich dieses Blogevent verfolgt habe....ist das jetzt das nächste must have.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  3. Gut gewokt. Sieht super aus! Der Anblick eines Woks ist immer eine Freude. Und alles geht schneller, denn das Fett kann stärker erhitzt werden, da das Wokgut sich viel besser in Bewegung halten lässt. Dadurch wird es selbst nicht überhitzt, da es selbst immer nur kurz mit dem Topfboden in Berührung kommt.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. @ Liebe Sandra, danke dir für die Idee mit dem Wok-Event, super was da für schöne Rezepte zusammengekommen sind, für alle Jahreszeiten und Geschmäcker finde ich. Ich bin ganz sicher Du findest auch viel Spaß mit dem Wok und wokkelst tolle neue Rezepte hervor.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Liebe Martina,
    das mit dem Haben und Verwenden, das ist so eine Sache die ich nur zu gut kenne! Zu allem kommtnoch das ich viel Platz habe in meinem Keller :)
    Der Wok geht für viele schöne Rezepte und Möglichkeiten.
    Ich habe schon gelesen das es große Unterschiede im Material gibt, klassisch ist ja auf Gas oder Holzfeuer schnell gegart, dass hat mich dazu gebracht mir einen Gusswok zu kaufen, der mit jeder Hitze außer jetzt Induktion klar kommt. Ich habe diesen Wok gut 20 Jahre und ich muss gestehen die 1. Jahre toll viel asiatisch gekocht, dann kamen Unverträglichkeiten mit asiatischen Lebensmitteln, dann wurde der Küchenplan in andere Köstlichkeiten umgewandelt, der Wok landete im Keller, nur manchmal im Sommer wurde dann darin Paella gemacht, dann im Winter auch mal für ein Fondue genutzt, wieder im Keller und jetzt, wokke ich mit Zutaten die verträglich sind, nutze ihn für neue Ideen aus.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Liebe Anna, oh danke! Ich wusste gar nicht wie ich das Wokken und die Vorteile vermisst habe! Manchmal braucht es doch einen Anstoß für die Dinge die gut sind sie wieder hervorzuholen und zu genießen/gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Klingt lecker!
    Unser Wok fängt eh bald zu rosten an, wenn ich ihn nicht endlich aktiviere!
    Viele liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)