Donnerstag, 18. Juli 2013

Aprikosen-Zeit: Aprikosen-Kompott mit Minze und Quark-Spätzle

Aprikosen, wieder  eine Frucht die wir leider nicht im Garten haben und der ich nicht widerstehen kann,  ob im Kuchen, im Kloß oder wie hier als Kompott. Aus dem Garten nehme die Kräuter für das Aromatisieren.  Es gibt  so viele Möglichkeiten und ich kann nicht schreiben was die Beste ist,  auch die Frage an die "Mittagstischler" hat nichts ergeben, die fanden eine dezente Aromatisierung mit guten sonnengereiften Früchten einfach nur lecker. Da stand ich nun mit meiner Wahl alleine, denn die Aprikosen und der Lavendel, den habe ich gerade in der Verarbeitung, das ist auch ein feine Verbindung und der Rosmarin schmeichelt auch der Aprikose und erst die Vanille, na ja die kommt bei allem mit dazu. 
Heute für den "vegetarischen Donnerstag"



gibt es den Aprikosen-Kompott mit der Minze und dazu Quark-Spätzle, oder umgekehrt die Spätzle mit dem Kompott,  aus Uromas handgeschriebenen Büchlein. Hach wir mögen die Spätzle,  gehen schnell, sind easy zu machen, klar ich mache auch die Gnocchi, doch die Spätzle von Uroma sind eine wunderbare Erinnerung an die Zeit als der schwäbische Dialekt durch die Küche hallte und wir gespannt geschaut haben was hat sie denn  wieder GUTES gemacht/gezaubert. Backen konnte sie auch so super, hach, was für tolle Torten und das ist schon so lange her, unglaublich lange und doch immer wieder gerne denke ich  daran und mache und koche oder backe gerne wieder  nach diesen Rezepten.
Zutaten:
500 gr. Quark 20%,  gut ist  auchSchichtkäse
120 gr. "Griessler" Nudel/Pastamehl
1 TL Vanille-Zucker, echten

oder das Mark einer halben Schote
1/4 Tel. Salz
1 Tl. Rohrzucker
2 St. Eigelb
etwas frisch geriebene
Muskatnuss
Brösel:
1 St. Tasse Semmelbrösel, selbstgemacht
1 EL Butter
1 Tel.  Ceylon Zimt gemahlen
1 EL Rohrzucker
Aprikosen-Kompott:
600 gr. Aprikosen reif  und aromatisch
2  oder mehr EL Rohrzucker
2 EL Aprikosen-Marmelade falls vorhanden, auch Marillen-Likör 1-2 EL verfeinern.
20 St. Minzblätter 8 Minzsorte nach Geschmack, aber frisch
4 l Wasser
1/2 TL Meersalz für das Wasser

Rezept auch auf  Küchengötter.

Machen geht schnell, aber den Quark vorher die Molke entziehen und zwar so:
Rühren mit einer Gabel,  in ein Tuch geben,  oder mit Küchenrolle ausgelegtes Sieb auf einer Auffangschale, den Quark mit einem Teller beschwert, abgedeckt  2 Stunden auch ein  paar Stunden im Kühlschrank von der Flüssigkeit/Molke befreien. 


Aprikosen mit heißem Wasser übergießen kurz warten dann enthäuten, entkernen und vierteln.
In einem Topf den Rohrzucker leicht karamellisieren, die Aprikosen
und die klein geschnittenen Minze-Blättchen dazu geben, kurz schwenken und mit
50ml Wasser auffüllen, evtl. Likör, die Aprikosen-Marmelade unterrühren, die Vanille dazu, das Ganze kurz aufkochen lassen, vorsichtig abschmecken, denn es kommt auf die Früchte an und evtl fehlt etwas Zucker, abkühlen/ziehen lassen. 

Die Brösel machen:In einer großen Pfanne, den 1 EL Butter mit dem Rohrzucker und Zimt  schmelzen, die Semmelbrösel dazu geben und langsam unter rühren leicht kross werden lassen. 
Die Spätzle:
In einer Schüssel das Instant oder Nudel/Pasta-Mehl mit dem Meersalz, Rohrzucker, Vanillezucker, Muskat,  Quark, die 2 Eigelbe zusamen kneten evtl.
Teig-Schaber aus Silikon, gut vermengen aber nicht zu lange, die Masse auf ein Brett geben und in das bereits vorbereitete heiße Wasser schaben mit einem Messer, wenn sie oben schwimmen sind sie gut und dann sofort mit den Bröseln bestreuen den Kompott dazu und genießen. Guten Appetit.




Kommentare :

  1. Die Quark-Spätzle klingen sehr toll! Muss ich unbedingt mal versuchen :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    oh ja, das lohnt und auch wenn nicht süß dann mal mit was herzhaftem.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ganz das Essen, das meine Mutter früher immer Freitags für uns gekocht hat und wir so liebten. Deine Aprikosen sehen aus wie aus dem Bilderbuch. Ich hab leider nur eine einzige Aprikose im Kühlschrank, dazu ein paar Heidelbeeren und eine Handvoll Kirschen. Ich rätsle die ganze Zeit was ich damit machen soll. Bin schon gespannt was dann schließlich dabei herauskommt. :-) Aber mit die Quarkspätzle hast Du mich schon etwas inspiriert. Die sehen einfach lecker aus mit dem Aprikosenkompott.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    das ist aber schön, das Du das auch so gerne magst.
    Aprikosen und Kirschen zusammen das ist gut, auch die Beeren nur die Heidelbeeren gebe ich ganz zum Schluß darunter und das Schmeckt ganz super.
    Auch Heidelbeeren und Pfirsiche sind ganz lecker. Tja und meist gab es bei uns diese Spätzle auch zur Zwetschgen-Zeit. Ich mache sie auch gern mal mit sonnigen würzigen Tomaten, das schmeckt super.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Spätzle bei euch - Knöpfli bei uns. Ich liebe Knöpfli! Aber dass man die Süss machen könnte, darauf bin ich Dösel ja noch gar nie gekommen. Muss ich unbedingt ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn ich für süsse Essen nicht so ganz die richtige bin - die Qaurkspätzle werde ich gleich heute Mittag machen.

    AntwortenLöschen
  7. uhh das klingt aber lecker!
    Bei uns sind auch grad die ersten Aprikosen reif - noch geht es direkt ab in den Mund mit ihnen. Aber bald werde ich Dein Rezept ausprobieren können!

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  8. @ Wilde Henne
    Ach ja die Knöpfli, sehr lecker.
    Die kann man auch mit einer Reibe oder wie heißt das Gerät machen, gar nicht verkehrt, dann sind sie alle schnell genug im Wasser. So Knöpfli mit einem feinen Emmentaler oh, das ist fein, nehme ich sofort.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Ingrid
    @ Susanne
    Oh ja, bin gespannt was Du dazu machst. Wie oben geschrieben, mit Käse und frischen Kräutern, das werde ich schleunigst mal machen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ingrid

    @ Renate Waass
    Wie beneidenswert, frisch vom Baum und Aprikosen. Naja ein kleiner Ausgleich ist bei uns der Weiß-Pfirsich, der braucht noch ein wenig aber dann gibt es kein halten.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebes Ingrid,

    das ist ja mal etwas wirklich Süßes für heiße Sommertage, damit werde ich mal meine Familie verzaubern. Vielen Dank ;)

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)