Freitag, 26. Juli 2013

Beeren-Zeit: Himbeer-Coulis auf Kaffee-Eis



Himbeer-Coulis auf Kaffee-Eis(hell), eigentlich wie das hier ausschaut mehr Softeis, ist einfach noch zu weich das Eis,   ich konnte nicht warten oder besser die Zeit  war falsch eingeteilt und so wurde es ein rustikales Dessert. Dann kam noch die Serie der Pannen,  die Fotos, in der Hektik,  auch noch schlimm.
Gott sei Dank gibt es das Event XC " Outtakes" mit Melanie von  Pimpimella  bei "zorra"  in ihrem Blog "1 x umrühren bitte aka Kochtopf " .

Blog-Event XC - Outtakes (Einsendeschluss 15. August 2013)

Übrigens, dass Dessert sollte unbedingt probiert werden, es war in dieser Zusammenstellung so gut, dieses Kaffee-Eis und die frischen Himbeeren ohne Kerne alles so soft und aromatisch. Eine gute Kombination die aber  etwas mehr gestylt gehört, oh ja. Ach und ja, dass Beeren gut schmecken in Verbindung mit Kaffeegeschmack, das hatte ich kennengelernt im Blog "Chili und Ciabatta" vor Jahren schon und dann ausprobiert und immer wieder neu kombiniert und probiert. 
Löffel für Löffel, verbunden Kaffee-Eis mit Himbeer-Coulis, das schmeckt nach viel mehr, meinten meine "Mittagstischler".

Zutaten:
Für das Kaffee-Eis:
200 ml Milchmädchen Kondensmilch
300 ml gute Sahne ohne Carragen
15 gute Kaffeebohnen auch Espressobohnen
1 Prise frisch gemörserte Kardamom-Samen
evtl. etwas Agaven-Sirup zum Nachsüßen
muss aber nicht, eigentlich ist die Kondensmilch
süß genug. 
Für die Coulis:
300 gr.  Himbeeren
1 EL Limonensaft, frisch
50 ml Agaven-Sirup hell

Machen:
Wichtig:  Kaffee-Eis am Tag vorher vorbereiten! Die Kaffeebohnen anrösten bis sie angenehm nach Kaffee duften,  mit der Sahne auffüllen und aufkochen. Abkühlen lassen,  in  passendes Gefäß füllen, verschließen  und 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Der Clou: Das Kaffee-Eis bleibt hell  und trotzdem schmeckt es wunderbar nach Kaffee. Dazu die gemopste Idee mit den Kaffeebohnen und Beeren,  ist aber auch eine gute Verbindung.  
Ach so, ja weiter:
Am nächsten Tag die Kaffeebohnen absieben, die Sahne schlagen, dann die Milchmädchen Kondensmilch  und die Kardamom-Samen darunter schlagen und abschmecken, evtl. nachsüßen,  alles in der Eismaschine 50 Minuten (je nach Eismaschine, bei mir mit Kompressor) zu Eis rühren. Aus der Eismaschine raus ist es trotzdem Softeis, wird dann aber im TK etwas fester, doch schön cremig, Dank dieser Kondensmilch, die ich ja nicht sooo gerne nehme (kein Bio-Produkt) aber für Eis einfach gut ist.
Himbeeren-Coulis:
Die frischen Himbeeren mit dem Agaven-Sirup und Limonensaft vermischen, mixen (pürieren) und durchpassieren. Viele machen noch Wasser dazu, ich nicht, die Himbeeren-Coulis  ist so pur  köstlich,  nur die Süße sollte man nach Gusto regulieren, denn diese Früchte je nach Sonnenreife sind unterschiedlich.
Servieren:
Eigentlich so: Die Hälfte des frischen Kaffee-Eises in Gläser füllen,  im TK mindestens 3 Stunden  durchkühlen. Vor dem Servieren  Himbeer-Coulis darauf schichten,  zum Schluß noch oben ein Bällchen oder auch Sahne und eine Himbeere und genießen. So sollte es auch optisch gut aussehen und erst schmecken und hier aber heute nicht so "Foodbloggerlike" aber gut geschmeckt und für das Event:
Blog-Event XC - Outtakes (Einsendeschluss 15. August 2013)



  





Kommentare :

  1. Sieht lecker aus und hört sich nach eine guten Kombination an :)

    Und ja, ich denke, wir Foddblogger kennen das alle nur zu gut - die Outtakes ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mir wäre es wohl so wie dir ergangen liebe Ingrid, warten fällt mir auch sehr schwer besonders bei solch schönen Leckereien. Ich kann dir gar nicht genau sagen wie viele Eiskaffees wir diesen Sommer schon vertilgt haben, ich steh ja total auf Kaffeegeschmack egal ob als Dessert oder zum schlürfen, dass Rezept werde ich ganz bestimmt mit nehmen - vielen Dank!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit ab und an einer kleinen Abkühlung!
    Gruss Bea

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Dein Foto gar nicht so schlecht. Interessant. Kaffee und Beeren. Muss ich einmal ausprobieren.Danke für die Idee. Ja, mit unserer neuen billigen Eismaschine (da wo man den Behälter erst vorkühlen muss) fällt auch mir das Warten schwer. Auch möchte ich gerne lieber 2 kleinere Eisportionen ausprobieren, was oft nur ein Softeis im zweiten Gang hervorbringt. :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbares Rezept und bei diesen sommerlichen Temperaturen genau das Richtige. :-)

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. oh, das hört sich wirklich super lecker und interessant an! Die Bilder dazu sprechen für sich!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und sonniges Sommerwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. @Sandra
    Bei Deinen Leckereien die ich immer in Deinem Blog bewundere, bin sehr froh wenn Dir hier was gefällt.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid
    @Bea Neumann,
    Liebe Bea das ist etwas mit dem Eiskaffee überhaupt, das ist mein Sommerelexir, obwohl ich eigentlich Teetrinkerin bin. Bei Eiskaffee und wenn es italienisch wird dann "Affogato". Beerengeschmack und Kaffee ist prima auch mit einem Kaffeesorbet.Bin schon sehr gespannt wie es Dir gefällt.
    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid
    @Anna Purna,

    oh, das freu mich das Dir das Foto gefällt. Kaffee und Beeren ist fein und oh Wunder Du hast es noch nicht probiert, kann es kauf Glauben. Ja mit der Eismaschine, ich kenne das nur zu gut ich hatte auch meine Anfänge mit einem Kühlteil, bin im Sommer immer in den Keller gegangen, damit es rundum auch kühl war sonst war das mit dem Eis und der Küchentemperatur gar nicht so toll. Seit 3 Jahren habe ich eine Kleine (0,5 l Flüssigkeit) mit Kompressor, bei Ebay ersteigert, neu und ich bin so froh, das habe ich nie bedauert und meine Mittagstischler erst :).
    Dir ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid

    @Christa J.
    Liebe Christa, das ist aber schön das Du hier reinschaust. Ja unser Sommerwetterche hier in Hesse des Jahr is schon was und so e Eis geht immer.
    Danke und Dir auch ein wunderschönes Wochenende liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    oh ja, ich habe gerade noch mal Nachschub aufgelegt, damit wir gut bestückt sind mit kühlendem süßen Eis und Sorbet. ist schon toll so auf der Terrasse und ein Eis und Wochenende und Sonnenschein und das wünsche ich Dir auch ein wunderschönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe die Kombi mit Eiskaffee und Beeren - letztens hab das mit Pavlova gemacht. Diese Idee mit den eingeweichten Kaffeebohnen - ist ja genial! Ja, so eine gute Eismaschine steht auf meiner "Unbedingt-haben-Will-Liste". Die Fotos finde ich übrigens schon ansprechend - wahrscheinlich ist man selbst oft zu kritisch!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Interessant, das helle Kaffee Eis. Da werde ich mal meine Mutter damit überraschen, die liebt Kaffee Eis!

    AntwortenLöschen
  10. Schlimm sieht bei mir anders aus! ;-) Als Kaffeeliebhaberin muss ich das bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  11. Eine richtig tolle Kombination mit den Beeren. Richtig frühlingshaft :-)

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)