Donnerstag, 26. September 2013

ABC der Natur: "I" wie Indianernessel



Für das Projekt:

"ABC der  Natur"
bei Jutta von "Meine Hobbywelt" ist heute der Buchstaben "I" gefragt, dafür von mir heute ausgewählt die "Indianernessel".
Auch genannt: Goldmelisse, Monarda und im englischen Sprachraum Bee Balm ++.
Schätze sie sehr, nicht nur  als Gewürz und Tee,  auch im Garten, im Beet und Kübel,  für einen Duftgarten unerlässlich, finde ich.
Prachtvoll wie diese langstieligen Pflanzen mit  ihren roten Blüten aus jedem Kräuter- und Staudenbeet rausragen und auffallen, obwohl die Blüten gar nicht so groß sind. Sie duften sehr angenehm und die Bienenwelt und die Schmettlinge sind gerne hier,  kosten und genießen.
Im Sommer genieße ich nicht nur diesen wunderbaren Anblick, da werden sehr viele Kräutersträuße für Saucen aus frischen Blüten und Blättern gemacht,  mit z.B. Salbei und Rosmarin, die verstehen sich sehr gut. Außerdem ist dieses Mischung auch ein feiner Tee und frisch gebrüht schmeckt er wunderbar.



Für die übrige Jahreszeit werden die Blüten und Blätter getrocknet, kühl und dunkel verwahrt, für Tee und auch für meine Gewürzmischungen und wichtig der Sirup ist wunderbar.
Tja und jetzt mit dem Buchstaben "I"  für das ABC der Natur so ein aktuelles Foto, da kann ich nur mit einer getrockneten Blüte noch daher kommen, dachte ich und kaum überlegt, schon kam die Sonne raus,  ich in den Garten, in einem noch nicht abgeräumten Beet entdeckte ich noch ein paar Reste und die passten  für die richtige Herbststimmung und ich hatte neue Bilder von heute für  Jutta's Projekt.
Diese Blüten sind so auch sehr nett, wenn ganz getrocknet, sehr schön für einen Trockenstrauß, herbstlich halt.



Hier noch mehr interessantes:

http://gaertnerblog.de/blog/2008/indianernessel-goldmelisse-monarda/
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/goldmelisse.htm
http://auchwas.blogspot.de/search/label/Monarda
http://de.wikipedia.org/wiki/Monarda_(Pflanzengattung)
http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartengestaltung/pflanzenportraets/indianernessel-eleganter-sommerblueher-98880











Kommentare :

  1. Liebe Ingrid,

    die Indianernessel hatte ich auch im Kopf, aber leider blüht sie auch nicht mehr. Wunderschön sind Deine Bilder - auch die von jetzt. Sehr interessant ist auch, was Du dazu schreibst. Das man sie auch in der Küche verwenden kann, war mir bis jetzt nicht bekannt.

    Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      gerne habe ich heute wieder diesen Post für Dein Projekt gemacht, die Pflanzen und schöne Bilder machen mehr viel Spaß. Küchenverwendung: Ja kennen gelernt habe ich den Tee in Amerika, wo es mittlerweile auch jedemenge Pillen gibt über die Inhaltsstoffe, naja nicht so mein Fall. Doch die Blüten frisch und wie oben beschrieben sind wunderbar unbedingt merken für das nächste Jahr.
      Liebe Grüße und eine schönes Wochenende
      Ingrid

      Löschen
  2. Ein schönes I liebe Indrid, die Indianernessel hat eine tolle Blüte.
    Interessante Infos und links hast du dazu gestellt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Angelika,
      sind sie nicht interessant diese Blüten, ich mag sie sehr und ihren Duft vorallem und es freut mich wenn sie Dir auch, nur hier im Bild, gefallen.
      Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  3. Und wieder eine neue Pflanze kennengelernt. Tolle ausführliche Beschreibung und wunderschöne Fotos. Was mir besonders gut gefällt ist die vielseitige Verwendung in der Küche. Da ich gerade Husten habe, habe ich mir den Tee schon in Gedanken in die Tasse gegossen...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,
      was diese Pflanze kennst Du nicht?!
      Ist aber auch mehr auf dem amerikanischen Kontinent eigentlich heimisch. Es gibt sie aber seit ein paar Jahren hier. Tja und den Tee, wenn Du einen Versuch möchtest maile mir und ich schicke Dir gerne ein paar Kostproben. Gute Besserung und schicke den Husten einfach weg.
      Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Hallo Ingrid!

    Danke für deinen informativen Beitrag zur Indianernessel! Schöne Fotos hast du wieder gemacht.

    Wir hatten auch mal 2 Stück davon im Garten (1 in klassischem Rot und 1 in Zartlila). Leider sind beide Pflanzen aus dem Garten verschwunden. Aus den Blüten lässt sich auch ein wunderbarer Sirup machen. Ist das bei dir im Garten auch manchmal so, dass Stauden von einem Jahr zum anderen einfach verschwinden und nicht mehr da sind?

    Glg. Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin,
      freut mich das Dir die Pflanzen auch gefallen. Schade mit Deinen Pflanzen, das kenne ich nur zu gut, obwohl es von dieser Art sehr robuste Sorten gibt. Vielleicht hast Du Veredelungen gehabt?! Ich würde es noch einmal versuchen, wie Hier noch einmal beschrieben, so mache ich es auch. Mal sehen ob meine Ableger alle im Frühjahr sprießen, dann können wir vielleicht noch mal mailen und ich schicke Dir welche.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Ingrid

      Löschen
    2. Hallo Ingrid!

      Ja, ich denke auch, dass es Veredelungen waren - insbesondere die Lilafarbene!

      Danke für den Linkverweis zu den Schweizer Gartenfreunden - interessant auch das verjüngen (weil ich kann mich erinnern, dass die Pflanzen auch von Mehltau befallen waren..) Du würdest mir sogar welche schicken - das wäre ja wunderbar :-)! ich hätte kleinblütigen Phlox und auch sonst Allerlei anzubieten. Ich würde vorschlagen, wir machen uns das im Frühjahr noch aus - ach, wie ich mich jetzt schon freue!!

      Wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Kathrin

      Löschen
  5. Hallo Ingrid,
    eine wundervolle Blüte, die ihrem Namen alle Ehre macht.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Die I-ngrid mit der I-ndianernessel - wie schön! Ich hatte schon mal eine rote und eine lila im Garten ohne jedoch zu wissen, dass sie auch ein Heilkraut ist. Leider sind sie nicht mehr da - liegt vielleicht an unserem Lehmboden :(

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    Na so eine Überrasschung um dich als neue Leserin an zu treffen und hier finde ich auch tolle Bilder und interessantes!
    Und 'VanDenAnderen' hört sich sogar sehr heimisch an...
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  8. Die Indianernessel ist ein sehr schöner Beitrag für den Buchstaben I.....Ich hatte sie auch vor Jahren im Garten. Aber sie hatte sich bei mir enorm vermehrt, so daß ich ihr Wachstum eindämmen mußte. Irgendwann war sie dann von allein verschwunden......
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ingrid,
    die Indianernessel ist wirklich eine schöne und vielseitige Pflanze.
    Finde deine aktuellen Fotos ganz toll! Trotz das die Nessel nicht mehr in ihrer vollen
    Pracht darsteht, hast du sie wirklich gut in Szene gesetzt.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)