Samstag, 28. September 2013

Vegetarischer Eintopf mit Rollgerste, Kürbis, Chili und Feta


Ein vegetarischer Eintopf  mit ganz frischem Gemüse: Spitzkraut, frischer eigener Chili, Zwiebeln frisch, knackig und Biss, Knoblauch und dem 1. Kürbis hier "Butternut" und ganz speziell dazu die Rollgerste oder auch Gersten-Graupen genannt.

Was uns besonders gut geschmeckt hat ist der Spitzkohl mit dem angebratenen Zwiebeln und Fenchelsamen zusammen, dann die anderen Zutaten mit der scharfen Chili, der Rollgerste, würzig und lecker und anders.
Inspiriert wurde ich durch ein Rezept aus dem Buch "Food from Plenty" von Diana Henry und darin wird "Farro" (Emmer) genommen, den hatte ich nicht, wir fanden auch die Rollgerste super gut. Das Buch ist kein vegetarisches Kochbuch, hat aber sehr feine Rezepte mit viel frischem Gemüse und Obst.
Was ich eigentlich gar nicht gebraucht habe und in dem Rezept vorgesehen ist, war der Käse, ich hatte Bio-Bergkäse und Feta dazu gestellt und jeder konnte sich bedienen nach Gusto, die "Mittagstischler" meinten Feta ist fein, na dann.

Für den "VeggiDay" ein neues Rezept für Kerstin von "Verboten gut" und ihre Sammlung."Vegetarischer Donnerstag"



und für meine Sammlung  "vegetarischesbyauchwas", das es nicht nur am Donnerstag gibt, nee, aber so ein bestimmter Tag und das Vorhaben und bei "Verboten gut mitmachen" da bin ich dabei und das ist auch prima so, finde ich.
Für mich gibt es mehrere Tage der Woche,  je nachdem was es gibt aus dem Garten, vom Einkauf, neu entdecktes, dann gibt es das auch ohne Fleisch.
Die Zusammenstellung hier schmeckt sicher auch gut als Salat,  zumindest kann ich mir das gut vorstellen, mit einem feinen Kräuter- Dressing.
Als warme Hauptmahlzeit jetzt für die Jahreszeit sehr gut und so wie hier gibt es das bestimmt öfter und man kann ja die Zutaten etwas auswechseln je nach Verfügbarkeit, das wird nie langweilig.

Zutaten für 4 Personen
Kleiner Spitzkohl oder halber ca.350 gr.
1 Stück oder halber Butternut-Kürbis ca. 300 gr.
1-2 Chili gewürfelt ohne Kerne, Schärfe selbst bestimmen.
3 große Zwiebeln, geschält und in Streifen geschnitten,
3 Knoblauch-Zehen frisch und  in Scheiben geschnitten
1 großes Stück Ingwer ohne Rinde und fein gewürfelt
1 EL Butter
1 EL Fenchelsamen
40 ml Weißwein oder Zitrone, halt etwas Säure
1 TL Agavensirup oder Blütenhonig
200 ml gute Gemüsebrühe
1-2 TL Kräuter-Meersalz
150 gr. Rollgerste und (Gemüsebrühe Menge nach Beschreibung auf der VP, für Wasser)
GW-Salz zum Abschmecken. Frische Kräuter darüber streuen geht mit Rucola und anderen Bitterkräutern oder einfach so.
Machen:
Die Rollgerste vorkochen mit Gemüsebrühe anstatt Wasser, laut der Beschreibung VP, nur ohne ziehen lassen, das passiert dann in der Pfanne mit den anderen Zutaten
Die Butter in der Pfanne erhitzen mit den Fenchelsamen, die Zwiebeln dazu und anschwitzen mit dem Agavensirup, den Knoblauch geputzt, in Scheiben geschnitten dazu und den Ingwer in kleinen Würfeln, den Spitzkohl (Strunk und Co. das Grobe entfernen) mittelfein in Streifen geschnitten dazu geben kurz weiter und rühren, mit anschwitzen, ablöschen mit dem Wein und die Gemüsebrühe dazu geben, den Kürbis in Streifen darauf legen und 15 Minuten bei mittlerer Temperatur dünsten, die vorgegarte Rollgerste dazu geben, mit Kräuter-GW-Salz abschmecken, evtl. noch etwas Sirup dazu, umrühren und nochmals 10 Minuten bei Restwärme oder kleinster Hitze ziehen lassen. Mit frischen Kräutern  bestreuen oder frischem Pesto,  leider fehlt das hier auf dem Foto. Guten Appetit.












Kommentare :

  1. Liebe Inrid,
    das Rezept finde ich gut, zumal ich Graupen gern esse - in jeder Variation.
    Da ich sehr wenig Fleisch esse, ist für mich eigentlich dein besonderer Veggi-Tag angesagt.
    Einen sonnigen Samstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Irmi,
      oh die Graupen sind lecker! jetzt muss ich nach mehreren Variationen Ausschau halten, das ist super das Du sie auch magst und schon länger kennst, aber für mich keinen besonderenTag, einfach nur genießen.Danke fürs reinschauen und kommentieren.
      Ein wunderschönen Samstag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  2. Es muss nicht immer Fleisch sein und gerade jetzt in der kühleren Jahreszeit ist ein solches Gericht mit einheimischen Zutaten einfach ein Energiespender.

    Vielen Dank noch für deine lieben Zeilen auf meinem Blog. :-)

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, das Wetter ist einfach traumhaft oder?

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      das Wetter ist so schön und ich bin schön durch die Natur geschländert und habe geschaut und die Sonne genossen und habe mich gefreut, über herbstliches nachgedacht, Weiß-Pfirsiche gefunden, die sehr spät sind dieses Jahr, dachte doch an Pfirsich-Eis aber jetzt erst einmal Kuchen einen Mürbeboden und diese Pfirsiche, hach ist das fein. Walnüssen gesammelt. Die Natur ist dieses Jahr ganz schön durcheinander Nüsse und Pfirsiche das hatte ich noch nie zur gleichen Zeit.
      Danke und Dir so viel Sonne und Natur wie es Dir gefällt und ein angenehmes Wochenende
      Ingrid

      Löschen
  3. Ich liebe Rollgerste. Gibt es bei mir viel zu selten. ein sehr feines Rezept.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      oh, das Rollgerste gar nicht so oft in den Kochtopf wandert ist schade. Doch ich darf es gar nicht schreiben bei mir gibt es sie noch gar nicht so lange in der Küche, warum frag mich. Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt, danke.

      Liebe Grüße und hoffentlich hast Du auch so ein wunderschönes sonniges Herbstwetter mit einem genußreichen Wochenende.
      Ingrid

      Löschen
  4. Passei para uma visita.
    Os temperos são maravilhosos: funcho, gengibre, mel.
    Receita nutritiva e muito leve.


    ¸.•°♡彡Ótimo sábado!
    ♡♫° ·.Bom fim de semana!
    Beijinhos.
    ¸.•°❤❤⊱

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Olá,
      Estou muito feliz que você gosta da receita, que é maravilhoso. Obrigado pela visita e comentário no meu blog. Um fim de semana maravilhoso e melhores desejos para você no Brasil.
      Beijos e abraços.
      Ingrid

      Löschen
  5. Mit Graupen hab ich schon ewige Zeiten nichts mehr gekocht, dabei mag ich die wirklich sehr gerne. Dein Gericht sieht wirklich superlecker aus. Eine schöne herbstliche Kreation.

    Liebe Grüße und ein Dankeeee für´s Rezept ;)
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kerstin,
      bitte entschuldige, dass ich bei Dir keinen Link hinterlassen habe, ich bin schon die ganze Woche im Stress und komme zu nix richtig. Freut mich sehr, das Dir das Rezept gefällt. Die Graupen so lecker,,ja warum macht man nicht mehr davon, frage ich mich auch.
      Dir noch einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  6. Oh lecker liebe Ingrid, Graupen oder Rollgerste findet man viel zu selten in den Kochbüchern, dabei schmecken Gerichte damit sehr lecker und sie sind wahre Energiespender.
    Danke für das Rezept.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika,
      das ist wirklich so, mit diesen gesunden Getreidearten, wird viel zu wenig gemacht, außer backen. Doch ich glaube in der veganen Küche kommen immer mehr die Sachen jetzt in die Foodszene und das ist gut so. Freut mich, das das Rezept Dir gefällt. Danke fürs reinschauen und noch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  7. Liebe Ingrid,

    das kann ich mir wirklich gut vorstellen, dass so ein Eintopf sehr lecker ist. Es geht auch ohne Fleisch.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      aber ja es geht ohne und wenn ich alleine für mich kochen würde dann noch öfter. Aber ab und zu ein gutes Stück Fleisch ordentlich vom Hofbauern, das hat auch mal seine Berechtigung, nur nicht alles zu extrem, das mindert die Esslust, finde ich. Danke fürs reinschauen und kommentieren.
      Noch einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  8. Hallo Ingrid,

    Dein Rezept sieht wirklich oberlecker aus, muss sehr gut schmecken. Ausserdem passt es genau zur Jahreszeit.
    Vielen Dank fürs Rezept!

    Ich wünsch Dir einen schönen Ausklang des Wochenendes!

    Liebe Grüße

    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      vielen Dank, das freut mich sehr Dich hier zu begrüßen und das Dir mein Rezept gefällt. Ich bin immer wieder gerne am schauen bei Dir, ganz wunderbare Rezepte, die ich unbedingt mal ausprobieren muss.
      Danke für die liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
      Ingrid

      Löschen
  9. Toller Eintopf! Bin auch gerade auf den Geschmack von Rollgerste gekommen, hatte neulich eine Suppe damit gekocht :)

    Dein Eintopf wandert gleich mal auf die ToDo-Liste, danke :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      wirklich fein die Rollgerste und Du findest das auch, super. Wo hast Du denn die Suppe versteckt muss ich geich mal schauen, die ist sicher auch superlecker.
      Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
      Ingrid

      Löschen
  10. Liebe Ingrid, dein Eintopf sieht absolut lecker aus, perfekt für die Herbst-und Wintertage!

    Ich wünsche dir ein guten Wochenstart und sende dir ganz liebe Grüsse aus Irland.
    Bea





    AntwortenLöschen
  11. Sehr, sehr lecker ich liebe Rollgerste! Ein Essen das man beinahe schon vergessen hat und in Omas Suppentopf noch gewürdigt wurde.
    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  12. Mhmm, dein Rezept klingt ja wirklich lecker! Mit Rollgerste habe ich noch nie gekocht. Neugierig geworden durch dein Rezept werde ich das wohl mal in Angriff nehmen! !
    Viele liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  13. Rollgerste ist etwas Feines, Spitzkohl ebenfalls - ich nehme mir dieses deine Rezept mit. :)

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)