Freitag, 4. Oktober 2013

Ganz nah dran: Topinambur

Event bei Sabine Gimm mit "ganz nah dran 35/13": Biene in Topinamburblüte.


Event "ganz nah dran" 



Und nicht nur die Biene/n bedienen sich in einer anderen Blüte.


Einfach eine schöne Herbstblüte "Topinambur"
und nicht nur,  auch die Knollen sind für die Küche beliebt, ähnlich wie Kartoffeln für Aufläufe Püree, Rösti usw..
 Zwar wird Topinambur von einigen schlecht vertragen, dass muss nicht sein, denn z.B. mit Bohnenkraut wird er verträglicher, auch mit Gewürzen aus der indischen Küche wird er würzig und  interessant. 
Im Garten bleiben die Knollen in der Erde und werden nach Bedarf ausgemacht, Frost macht nichts, so lange die Erde nicht fest gefroren ist kann man bis in den Winter hinein ernten.
Hier noch einige Beschreibungen für den Garten und hier über die gesundheitlichen Aspekte.
Hier eine Anleitung zum Anbau: Im Gärtner-Blog.
Jetzt für die Herbst-Winter-Küche habe ich einige Rezepte die hier nach und nach vorgestellt werden.
Wer Topinamburknollen  sofort verarbeiten möchte, sie gibt es auch am Gemüsestand, jetzt gleich hier ein paar Rezepte,  + hier  "Barbaras Spielwiese" hat ein Gratin + Rührei gemacht. 
Rezept Event  "Topinambur" mit Sus im Gärtner-Blog.
Zum Schnaps-Brennen werden die Knollen gerne genommen, im Badischen sehr beliebt.
Für die Blütenküche: Die Blüten-Blätter kommen in eine herbstliche Teemischung.


















Kommentare :

  1. Sieht ein wenig aus wie eine kleine Sonnenblume. Mir konnte hier noch niemand so eine Pflanze besorgen. Gehört habe ich schon viel davon, vor allem, weil es reichlich Ernte gibt, soll er sehr begehrt sein.

    ♥liche Grüße von Jaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jaris,
      ja die Herbstsonnenblume, die kleineren aber wunderschön gelben Blüten sind sehr intensiv und leuchten von weitem, gehören auch zu der Gattung der Sonnenblumen ( Helianthus tuberosus). Die wuchern sehr stark im Garten und sollten eine Wurzelsperre haben, dann kann man wunderschöne Beete damit machen hoch und auch als Sichtschutz und erst die Blüten im Herbst, toll. Ja und wenn Du ein paar Knollen haben möchtes maile mir Deine Adresse ich schicke Dir ein paar für den Versuch.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Ingrid

      Löschen
  2. Sabine von http://bonjouralsace.blogspot.fr/,
    Hallo Sabine,
    bitte vielmals zu entschuldigen, ich habe aus versehen Deinen Kommentar gelöscht anstatt zu veröffentlich,ich schlafe heute noch, sorry!
    Und ja das Bohnenkraut schmeckt im Topinambur gut und wie bei den Bohnen hilft es auch gut zum besseren Vertragen.
    Bohnenkraut verwende ich viel in der Küche kommt in mein Kräutersalz und auch in die Provence-Mischung mit nur Kräutern, die auch als Mischung gut für den Topinambur ist.
    Danke fürs reinschauen und kommentieren.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* liebe Ingrid, das ist mir auch schon oft genug passiert, ich bin erleichtert, dass es nicht nur mir alleine so geht...

      Löschen
  3. Hallo Ingrid,
    die Blüten des Topinambur habe ich noch nie gesehen, sehr interessant auch, was Du alles zu berichten weisst, Danke♥
    Wunderschöne Nahaufnahmen sind das, wie kleine Sonnenblümchen!
    Lieben Gruss
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      hey, das freut mich das Dir der Topinambur und seine Blüten gefällt, sind wirklich schön und auch die Knollen lecker. Danke fürs reinschauen und ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Ich mag Topinambur sehr gerne, am liebsten als Gratin. Der Magen gewöhnt sich schnell dran, wenn man 2-3 mal damit kocht, verträgt man das.

    Vor über 5 Jahren habe ich mal Knollen in den Garten gepflanzt, die zwar grün und hoch wachsen, aber bisher noch keine Blüten gebildet haben. Dabei soll Topinambur ja wuchern und schön blühen, nur bei mir nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      oh, Gratin, das habe ich gleich raus gesucht und oben verlinkt, damit gleich noch mehr Rezepte da sind, das ist ja super, denn ich mag den Topinambur auch so gerne. Die Blüten sind wirklich toll ich kann gar nicht genug bekommen bei schönem Wetter zu fotografieren und immer noch sind die Bienen voll dabei, die Pflanzen sind sehr hoch und biegen sich aber meist muss ich eine Leiter benutzen um dran zu kommen. Warum die bei Dir nicht blühen, kann ich keine Tipps geben, die Knollen sind recht anspruchslos. Wir haben unsere auch so in dem dreh 5-6 Jahre. Im 2. Jahr haben sie anfangen zu blühen. Es gibt aber verschiedene Sorten, wenn Du möchtest, schicke ich Dir, unkompliziert, ein paar von meinen, schicke mir eine Mail. Danke fürs reinschauen und kommentieren. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  5. Das sind sehr hübsche Blüten und wenn die Knollen auch noch schmecken, umso besser ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      oh ja, hier ist wirklich der 2-fach Nutzen, da.
      Für "nah dran" sind die Blüten genau das Richtige, denn sie sind sehr hoch und gar nicht so leicht einzufangen, aber in verschiedenen Aufnahmen wirklich auch sehr fotogen.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Ingrid

      Löschen
  6. Die Topinampur ist eine tolle Knolle, Ingrid und ich verwende sie auch immer wieder gerne in der Küche.:-)
    Ihre Blüten sind traumhaft schön, wie man bei dir hier gut sehen kann und wenn sich dann noch so lieber Besuch dort einstellt, dann steht dieser in starker Konkurrenz zur wundervollen Blüte. Ganz tolle Aufnahmen von dir, liebe Ingrid und wertvolle Infos zu dieser Pflanze. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christa,
      ich freue mich immer sehr, wenn Du mit Deinem guten Blick für Natur und Fotografie, den vielseitigen Kenntnissen die Du hast, hier rein schaust und so nett kommentierst, große DANKE!

      Dir ein schönes Wochenende, leider spielt das Wetter so gar nicht mit, aber trotzdem es gibt gute Kleidung oder einen warmen Ofen.
      Liebe Grüße und alles Gute
      Ingrid

      Löschen
  7. Wirklich tolle Aufnahmen !
    Und das Event ist wirklich auch eine tolle Idee :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      danke freut mich das Dir die Bilder gefallen. Sollte Du Interesse haben ein paar Knollen vom Topinambur
      für das nächste Jahr in Deinem wunderschönen Balkongarten und einem großen Kübel (Beschreibung wie beim Gärtner-Blog) anzupflanzen, melde Dich per Mail.
      Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende, leider regnets es ja, aber dann wird gekocht und gebacken usw.

      Löschen
  8. Die Fotos sehen klasse aus . Es gibt ja viele Blumen , die man essen kann . Doch selbst ausprobiert habe ich sie noch nicht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      essbare Blüten sind wirklich eine schöne Nahrungsergänzung und nicht nur Deko. Wenn die Blüten essbar sind, alle sind das ja nicht, dann sollte man sich ruhig mal trauen, ist wirklich fein. Danke fürs reinschauen und kommentieren.
      Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  9. Liebe Ingrid,

    das sind wirklich wunderschöne Blüten. Toll wie Du sie in rechte Licht gesetzt hast zusammen mit den beiden kleinen Besuchern.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Lieeb Ingrid,
    Topinambur kenne ich schon lange als Knolle. Aber die
    Blüten habe ich nie gesehen. Nun kenne ich diese,
    dank deiner tollen Fotos, auch.
    Eine schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Topinambur ist eine schöne Pflanze. Es geht das Gerücht um, dass wenn jemand einen unliebsamen Nachbarbauer einen Streich spielen will, dann pflanzt er ihm rasch ein paar Topinampur in sein Feld. Die Wurzel verzweigen sich mit ihren Knollen sehr weit, und sind dann nicht mehr aus dem Feld zu bekommen. Ich selbst vertrage keine Topinambur und sie schmeckt mir auch in keiner Weise. Da muss ich wirklich passen. Ich habe sie aber auch schon öfters selbst angebaut.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Ingrid, ich mag Deinen Blog und habe Dich getagged. Vielleicht hast Du Lust die Fragen zu beantworten. Schau doch mal nach unter. Wäre schon wenn Du mitmachst. Schau doch mal unter http://landgarten.blogspot.de/

    Viele Grüße Margit
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  13. sie leuchten wie sonnen, herrlich!
    LG

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ingrid,
    deinen Beitrag zum View-Down finde ich sehr schön.
    Bei diesem Projekt werde ich auch mal versuchen mitzumachen...
    Ich sende dir liebe Abendgrüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ingrid, bei dir habe ich heute richtig was gelernt! Ich weißja nie, was da so blüht und was manchmal - wie bei dir hier z.B. - draus werden kann. Schöne Fotos hast du da gemacht. Und schön, daß du bei mir reingeschaut hast. Tschüß bis zum nächstenmal. Margarethe

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)