Mittwoch, 9. Dezember 2015

Heißer Apfelsaft mit Gewürzen auch "Hot-Apple-Drink" für #wirrettenwaszurettenist




Ein Heißgetränk ist gefragt bei den Rettern von #wirrettenwaszurettenist.
Bei mir ist es  "Heißer Apfelsaft mit Gewürzen". Damit ich die heimischen Äpfel auch als heißem Apfelsaft mit Gewürzen genießen konnte musste ich einen Auflug zu den "Niagara Fällen" machen um so was überhaupt kennen zu lernen.
Von zuhause war mir zwar bekannt der "haase Eppelwoi" wo wir schon als Kinder immer gerne
diesen Duft von Zimt in der Nase hatten und zu gerne probiert hätten,  wir bekamen heißen Kräuter-Tee.
Weshalb die Eltern und Großeltern nicht schon selbst die Idee mit heißem Apfelsaft hatten, ich weis nicht, da wurde für uns selbst gekeltert, der frisch gepresster Apfelsaft den durften wir dann als "Süßen"(Soise) trinken, doch Rauscher war nicht mehr erlaubt.
In all den vielen Jahren wurde das so gehandhabt, bis zum Erwachsensein dann durften wir diesen "haasen Eppelwoi" trinken, na ja dieser selbst gekelterte hatte es in sich und der Alk war ganz doll hart und der Reiz und der Geschmack war dann nicht mehr da.
Jahrelang wurde bei uns hier zwar immer mal Apfelsaft oder im Herbst Rauscher getrunken nur dieser heiße Apfelsaft mit den Gewürzen, den habe ich  von den "Niagara Falls" aus Kanada mitgebracht, ja ich war auf der Kanadischen Seite der "Falls", übrigens unvergessen, das war einmalig schön dort, zwar kalt, es war Herbst, wir wollten ja noch ein wenig "Indian Summer" mitbekommen.
Niagara Falls ist auch ein Stadt bei den berühmten Wasserfällen, tja und da lernte ich dieses köstliche Getränk kennen, in einem Glas mit Griff (nicht im Pappbecher). Viele Märkte  in dieser  Stadt so in den Randzonen, richtig gemütlich  in der Nähe der  großen "Falls", mit kleine Marktständen und über all der Duft nach Zimt und Gewürz und Apfel einfach richtig gut.
Hier noch ein Rezept.

Ja und gerettet habe ich nicht nur den heißen Apfelsaft mit den Gewürzen. Zusätzlich möchte ich auch  darauf hinweisen, dass man keine kleinen Beutelchen mit Apfelgeschmack und heißem Wasser nehmen muss. Es geht auch mit  einem natürlichen Apfelsaft aus der Flasche und ein wenig Zimt und evtl. Zucker und ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.

Dafür  habe ich jetzt für die kalte Jahreszeit immer was auf Vorrat von meinem eingeweckten Apfelsaft und das Aroma Zimt, Sternanis und Rohrzucker wird als Sirup gemacht und so ist ein schneller  " Hot-Apple" oder "haaser Ebbelsaft" oder einfach "heißer Apfelsaft" mit Gewürz, fertig.
Heute für die Retter habe ich frisch gepresst und frisch heiß gemacht und trotz des angenehmen Wetters draußen schmeckt mir der heiße Apfelsaft sehr gut, anstatt meinem Mittagstee, ja ich genieße mmmh.
Und wenn  es etwas mit Alkohol sein darf, muss es nicht immer der Rebensaft sein oder  Glühwein es geht auch der "Heiße Apfelwein" mit den gleichen Gewürzen, wie hier für den Saft beschrieben der schmeckt uns  inzwischen ab und zu auch wieder.

Mein Rezept für den Heißen Apfelsaft:
Zutaten:
Natürlichen Apfelsaft ohne Zusätze, gerne auch frisch gepresst.
Sternanis
Zimtstange  (unbedingt Ceylon Zimt, dass ist der Beste)
1 St. Zitronenschale (nur das Gelbe nehme von einer Bio-Zitrone) muss nicht, aber kann
1 Stück Macis Blüte getrocknet
Rohrzucker nach Geschmack evtl. 50 gr.

Machen:
Für 4 Portionen
In einem großen Topf
50 gr. Rohrzucker kurz erhitzen bis es anfängt zu  leicht karamellisieren das geht fix, sofort ablöschen mit 100 ml Apfelsaft, dann mit den Gewürzen, Zitronenschale gut verrühren und 10 Minuten bei mitteler Hitze kochen lassen, den restlichen  Apfelsaft auffüllen und erhitzen auf  ca.70° C nicht kochen. In hitzefeste  Gläser oder Tassen füllen und genießen.

Den Gewürz-Sirup für den Vorrat mache ich
mit  3 Stück Sternanis 2 große Zimtstangen
1 l Wasser und 900 gr. Rohrzucker, das koche ich 10 Minuten, lasse es zugedeckt 1 Stunde ziehen und koche es nochmals auf. Fülle  den  heißen Sirup sofort in verschließbare und sterilisierte Twist-off-Gläser. Die Zimtstange verteile ich und lasse sie im Sirup, den Sternanis nehme ich raus.
Und für einen schnellen heißen Apfelsaft nehme ich 1 EL Sirup und 120 ml Apfelsaft und mache mir das  kurz heiß.

Und noch viele richtig gute Heißgetränke findet Ihr bei den nachfolgenden Retter/n/innen von

Mit  Bildern und zum Anklicken  nachfolgend:










Noch eine schöne Adventszeit wünsche ich ALLEN und liebe Grüße
Ingrid





Kommentare :

  1. Ach ja!
    Indian summer. Das war sooooo schön. Wir waren da 2012 (oder doch 2011?). Allerdings sind wir von Boston durch alle Staaten in der Ecke bis Maine hochgefahren und haben die "Falls" noch vor uns.
    Apfelsaft haben wir keinen bekommen. Dafür Clam Chowder auf diversen Gemeindefesten. - Aber diese Suppe will hier bestimmt niemand retten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Peter,
      oh Maine und die berühmten Lobster, da sage ich auch nicht unbedingt nein.
      Clam Chowder ist auch nicht unbedingt mein Lieblingsgericht.Unbedingt einen Hubschrauber Flug machen über die "Falls" das ist unglaublich.
      Danke fürs kommentieren und einen schönen Tag.
      Ingrid

      Löschen
  2. Das finde ich jetzt eine super Auflistung heisser Getraenke. Ich hab ja selbst bemerkt, wie kalt es hier in Europa sein kann, bin es gar nicht mehr gewohnt. Gestern habe ich mir fast den Gluehwein angeworfen, so haben meine Haende gezittert vor Kaelte. Ich werde mich mal durch alle Rezepte durchlesen und dann waehlen.... mmmmm....

    Liebe Gruesse
    Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wilma,
      unbedingt machen, diese Heißgetränke-Liste ist wirklich toll und da ist einiges dabei zum aufwärmen mit und ohne Alkohol.
      Ich glaube Dir gerne das dieser Wetterwechsel nicht ohne ist und obwohl es gar nicht sooo kalt ist ist der große Unterschied bestimmt nicht ohne. Ich weis ich bin sonst jedes Jahr ein paar Wochen in Florida um den November-Blues zu entfliehen und wenn ich dann zurück gekommen bin das war grauslig.
      Warm anziehen und durch und einen wunderschönen Tag genießen das wünsche ich Dir und sende Dir liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  3. Die Idee mit dem Sirup im Vorrat finde ich genial. Werde ich kopieren! Und ein Glas heisser Apfelsaft nehm ich auch gleich mit. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zorra,
      immer sehr gerne bekommst Du ein Glas heißen Apfelsaft. Freut mich riesig, dass Dir der Sirup gefällt, der ist sehr vielseitig.
      Einen wunderschönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Neben dem Rezept für den heißen Apfelsaft finde ich auch den Gewürzsirup sehr interessant. So etwas kann man immer gebrauchen.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Niagara Fälle und Indian Summer, das ist sicher ganz umwerfend schön! Ich war vor einigen Jahren zu Ostern bei den Niagara Fällen, da sind noch riesige Eistrümmer die Fälle runtergedonnert. Der Tunnel, wo man ein Stückerl hinter die Fälle gehen kann, war zum Glück den ersten Tag nach dem Winter offen. Aber kalt war es ordentlich! Wieso hat mir niemand so tollen heißen Apfelsaft angeboten? Ich musste eine Haube und Handschuhe kaufen. :o

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut! Mit selbst gepresstem Apfelsaft sicher nochmal so gut!

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
  7. Mit den Erinnerungen schmeckt das bestimmt nochmal so gut...

    AntwortenLöschen
  8. Da nimmt man ja noch eine Menge Gesundheit beim trinken mit :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Idee mit dem Sirup sowie der Macisblüte im Getränk wird schonungslos kopiert :D
    Viele Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. bei deiner Geschichte habe ich jetzt richtig Lust auf einen guten naturbelassenen Apfelsaft bekommen!! Den Gewürzsirup muss ich unbedingt nachmachen, der ist vielseitig verwendbar! lg

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe gerade noch eine angebrochene Flasche Bio-Apfelsaft im Kühlschrank, den ich heute Abend für ein Apfel-Sauerkraut benötigt habe. Das ist die optimale Resteverwertung, wird es morgen geben. Danke für die Anregung.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ingrid,
    bei Dir werde ich immer fündig. Toll, dass Du so fleißig Rezepte sammelst. Dein köstlicher Apfelpunsch, dazu jede Menge Links zu anderen Heißgetränken, klasse.
    So einen Punsch ziehe ich jedem Glühwein vor.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Mhhh...ein ähnliches Rezept machte ich vor ein paar Tagen. Deins klingt wirklich besonders gut! Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  14. Das Sirup-Rezept nehme ich gleich mal mit, da fallen mir soviele Idee zu ein - Danke :D

    AntwortenLöschen
  15. Da haben wir wohl tatsächlich dieses Mal einen ähnlichen Geschmack gehabt! Prima :)
    Lg

    AntwortenLöschen
  16. Wow, die Übersicht hast du ja schön gemacht! Und ein super Rezept noch dazu ... Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee mit dem Sirup gefällt mir. Dann hat man immer was daheim, wenn man Lust darauf hat.

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)