Dienstag, 16. Oktober 2018

World-Bread-Day 2018: Dinkel-Hafer-Molke-Vollkornbrot

Der 16. Oktober und World-Bread-Day, wie seit viel Jahren von Zorra (1 mal umrühren Kochtopf) veranstaltet und ich muss dabei sein, denn Brotbacken ist nicht nur ein liebenswertes Backprogramm was ich wöchentlich absolviere, nein es muss aus ausprobiert werden und selbstverständlich am World-Bread-Day ein neues Brot sein. Naja was heißt neu, ich hätte gerne ein ein wenig mit den Zutaten variiert.
Für den World Bread Day 2018 hatte ich einige Ideen und doch habe ich mich schnell entschieden für das Dinkel-Hafer-Molke Brot, zum Einen die Molke war da ich hatte Ricotta selbst gemacht und zum Anderen ich wollte den Dinkel und Hafer  probieren den ich neu geliefert bekommen habe.
So kam es zu diesem Vollkornbrot:


Dinkel gemahlen, Molke vom Ricotta herstellen verwendet, eigener Dinkelsauerteig, Haferkörner ganz und als Reis gekocht. Ein Brot, dass ich mir selbst zusammengestellt habe und die Erfahrung wie und was mit einfließen lassen.

Mehrteigbrot

1. Vorteig:

300 gr. frisch gemahlener Dinkel
300 gr. Molke warm 60°C

beides in einer Backschüssel mit dem Flachrührer gerührt und verbunden. 10 Minuten quellen lassen, dann nochmals gerührt bis der Teig sich vom Schüsselrand löst und verbunden ist. Abgedeckt und in der Küche stehen lassen. 3 Stunden

2. Vorteig
100 gr. Dinkelsauerteig mit 50 gr. frischem Dinkelmehl und 100 ml lauwarmen Wasser, 1 1/2 TL Meersalz und 1 EL Honig angerührt, abgedeckt und stehen lassen. Insgesamt 3 Stunden

100 gr. Hafer mit 400 ml Wasser gekocht 20 Minuten und abgedeckt 1 Stunde abkühlen lassen.

Nach 3 Stunden:
Alle Vorteige zusammen dazu
350 gr. frisch gemahlenes Dinkelmehl mit dem Knethaken den Teig 5 Minuten kneten er muss sich vom Rand lösen und ist weich aber kompakt. Abdecken, Achtung in einer großen Schüssel und stehen lassen. Nach 3 Stunden mal stretchen und dehnen. Dann weiter 10 Stunden, abgedeckt und kühl ruhen, lassen. Meist am nächsten Morgen mit in Wasser getauchten Händen den mit  etwas frischem Mehl bestreuten Brotteig stretchen und falten ca. 10 mal. nochmals ca. 1 Stunde  stehen lassen, er geht dann noch etwas auf. Der Teig bleibt aber weich und wird im Topf gebacken. Auch eine Brotbackform ist o.k.
Den Backofen auf  250° vorgeheizt, mit dem Gusstopf, unterste Schiene.
Die Brot Masse in den  heißen Topf einbracht, Deckel darauf und 30 Minuten bei 250°C backen.
Nach 30 Minuten den Deckel abnehmen, Temperatur auf 220° und weiter backen, klopf Test ob hohl und das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen. Mindestens 5 Stunden auskühlen lassen und dann anschneiden.


Es gibt unendlich viele Brotrezept aus aller Welt und einige habe ich auch schon ausprobiert,  die paar Brote  von den  beim WWB`s die ich  gemacht habe sie unten:
(Keine kommerzielle Werbung!)

Emmer-Toast-Brot 2017
Roggen-Einkorn-Kürbis Vollkornbrot  2016 
Topf-Brot Dinkel-Roggen 2015
Dinkel-Hafer-Kruste 2013

Das Brot 2018 Dinkel-Hafer-Molke-Brot



So und jetzt bin ich sehr gespannt auf  die vielen schönen Brote.

Liebe Grüße
Ingrid




#wbd2018 #worldbreadday #worldbreadday2018


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's