Donnerstag, 14. September 2017

wirrettenwaszurettenist : Rote Bete scharf und süß-sauer

Rote-Bete mein Lieblingsgemüse, dass darf  nicht fehlen wenn die Gruppe von #wirrettenwaszurettenist eine Aktion hat mit:  "Sauer eingelegtes Obst und Gemüse".
Ja,  in vielen Varianten im Regal in jedem Supermarkt, doch meist mit Süßstoff und Halbarkeitsmittelchen, das brauche ich nicht, auch nicht die Retter/innen von #wirrettenwaszurettenist. Sind sind wir doch mal ehrlich, wie schnell sind so ein paar Gläschen eingemacht, man weis was drinnen ist und  es schmeckt viel besser.  Es muss ja nicht die große alte Schule mit Weckgläsern unbedingt sein, Twist-Off sind easy und geht auch gut. Obwohl ich beide Arten machen könnte, habe auch noch so ein Einkochautomat von der Mama und die vielen Gläser, jedoch ich bevorzuge Twist-Off-Gläser. Diese gut ausgekocht sind immer wieder gut und es geht auch die Deckel leicht  zu ersetzten, auch  Hinweise bei "Susi von Prostmahlzeit"  beschrieben. Ich muss gestehen ich wasche meine Gläser und die Deckel im Geschirrspüler, achte darauf das sie gut trocken sind, bzw. stelle sie auf eine frisches und gekochtes Geschirrtuch bis sie richtig trocken sind und verschließe die Gläser. Auch achte ich darauf das die Deckel noch einwandfrei sind, wenn nein, kaufe ich welche.
Vor dem Gebrauch erhitze ich die Gläser, ohne Deckel im Backofen bei 120° C für 10 Minuten, dann stelle ich sie in  die Ablage und auf  Geschirrtücher, "Achtung" Topflappen verwenden. Gut es geht auch im kochenden Wasser schwenken mit einem Halter und die Gläser abtropfen lassen
Die Deckel da achte ich darauf das sie einwandfrei sind und lege sie auch auf ein sauberes Tuch.


Meine Rote Bete werden ähnlich den spanischen Salzkartoffeln  " Papas Arrugadas" gemacht. Bei mir aber im Backofen vorgegart, geschält, geschnitten nach Idee und dann mit dem  heißem Gewürzsud übergossen und zugeschraubt. Ruhig stehen gelassen mit einem Tuch abgedeckt, nach und nach macht es blobb und irgendwann sind sie kühl. Gehen in den Keller, 1 Glas gleich in den Kühlschrank für die  Tage  zum Essen, denn nach 48 Stunden sind sie ganz gut durch gezogen und schmecken super. Offene Gläser oder Rest immer im Kühlschrank aufbewahren, das hält dann gut 10-14 Tage, bei uns  fast nie :).
Ja  und wozu Essen, bei uns zum Käsebrot auch zu hausmacher Wurst, Schinken oder Kartoffelgemüse, der Sud ist auch super für eine dunkle Salatsauce.


Ich habe 6 mittelgroße Rote Bete genommen, geschrubbt mit der Bürste nass in meinen länglichen
gusseisernen Bräter (den ich auch für Pasteten nehme) unten grobes Meersalz verteilt die feuchten Rote Bete darin verteilt,  darüber nochmal 2 EL grobes Meersalz über die Rote Bete gegeben das sie schön rundum mit Salz gesprenkelt waren, Deckel drauf  ( ganz zu machen) wie beim No-Knead-Bread, auch dieser Topf ist super) und bei 250°C  30 Minuten im Ofen garen lassen (Ich habe mit einer Kuchengabel probiert, wenn sie schön weich sind wie Kartoffel, dann ist alles o.K. und dann auch so geschält mit Messer und Gabel.
Übrigens ich habe das zusammen mit einem Brot im Topf  im Backofen zusammen gemacht und die volle Hitze ausgenutzt.


In der Zeit wo die Rote Bete im Backofen sind. Habe ich den Essigsud und die Zwiebeln fertig gemacht.
2 St. große rote Zwiebeln,  geschält und in Scheiben geschnitten. Diese dann in den Essigsud gegeben.
Bestehend aus: 250ml Bio Apfelessig und 400 ml Wasser  mit 80 gr. Rohrzucker, 2 TL. Meersalz und die scharfe frische Chili, eine kleine, ganz rein gegeben und vor dem Abfüllen wieder rausnehmen. Meine war sehr scharf.
Gewürze:
1 TL Koriander, 2 St. Macis, 2 St. Lorbeerblätter,  1 TL Pimentkörner,2 Sternanis ganz, 1 Zimtstange ( die wurde nach dem Kochen  wieder herausgenommen), dass alles 10 Minuten nach dem Aufkochen auf kleiner Flamme sieden lassen, dann noch mal sprudeln lassen zum Abfüllen/Übergießen.

Die fertig geschälten Rote Bete halbiert und in Scheiben geschnitten. Gut das geht auch mit einer feinen Reibe oder in Würfel schneiden oder Streifen, wie man es mag.
Die Rote Bete lauwarm in die sterilen Gläser verteilt, bei mir 250 ml Twist-Off-Gläser. Unbedingt Handschuhe verwenden! Mit einer Suppenkelle die Zwiebeln mit den Gewürzen kochend heiß über die Rote Bete gegeben,  dass der Sud 1 cm vom Rand ist und die Rote Bete bedeckt sind, sofort verschließen.
 Bei mir hat das 3 Gläser gegeben.


Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung (Verlinkung) für Blogs  und  selbstgemachte Spezialitäten!



Schaut mal nachfolgend bei allen Rettern/innen vorbei was da für super Rezepte gerettet wurden für  wirrettenwaszurettenist :


Barbaras Spielweise - Zucchini, sauer eingelegt
Bonjour Alsace - Eingelegte Tomaten
Brittas Kochbuch - Süßsauer eingelegte Radieschen
Dynamite Cakes - Knoblauch - in Weißwein eingelegt
genial-lecker - eingelegte Radieschen
German Abendbrot - Eingelegtes Sommergemüse
giftigeblonde - Zucchini mit Knoblauch und Chili
magentratzerl - Eingelegte ofengeröstete Kirschtomaten
Obers triftt Sahne - Saure Pilze
our food creations - ganz klassisch
Pane-Bistecca - Sauer eingelegte Kirschtomaten
Paprika meets Kardamom - Sauer eingelegtes Gemüse auf türkische Art: Karışık Turşu
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau - Essigzwetschken
Summsis Hobbyküche - Eingelegte Bohnen - süß/sauer


Es war mir eine große Freude wieder dabei zu sein und möchte ein herzliches DANKE an Sina (Giftigeblonde) und Susi (Prostmahlzeit) schreiben, für all Ihren super Einsatz, überhaupt für die Idee des GANZEN in Sachen #wirrettenwaszurettenist. Auch auf unserer Facebookseite  und Instagram die Lieben die immer wieder die Seiten  neu bestücken mit unseren Rezepten von den Rettungen. DANKE.

Liebe Grüße
Ingrid

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Labels

#Freitagsfisch #Gewürze #KulinarischeWeltreise #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #WBD #Werbung Abendessen Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich AusdemOfen Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bananen Bärlauch Basilikum Baumkuchen Bayr.Reis Beeren Beilagen Berberitzen Berliner Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Bundtcake Buns Burger Butter Butterbrot Buttergebackenes Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Croissant Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Datteln Desserts Digestif Dill Dinkel Dinkelbrötchen Dressing Eier Eierlikör Einkorn Einmachen Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanien Event Feigen Fenchel Feta Fisch Fladen Fleur de Sel Fondue Forelle Fougasse FourmedAmbert Friands Frikadellen frischgemahlen Früchte Früchtekuchen Frühstück ganz-nah-dran-Event Gastbeitrag Geflügel Gelee Gemüse GeschenkeausderKüche Gewürze glutenfrei Gnocchi Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Gugelhupf Gurke Hackfleisch Hafer Haferflocken Haferle Hagebutten Haselnüsse Haxen Hefe Hefeteig Heidelbeeren HeimischesSuperFood Himbeeren Hirsch Holunder Hopfen Hundekuchen Ibremer Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamut Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kastanien Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kohl Kokos Kokosmehl Konfekt Konservieren Koriander Kraut Kräuter Kreppel Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Labneh Lachs Lamm Länderküchen Lasagne Lauch Lavendel Lieblingsplätzchen Lieblingsplätzchen Kipferln Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Macadamia Mairübchen Mais Maismehl Makrele Mandeln Marmelade und Co. Maroni Marsala Marzipan Mascarpone Maultaschen Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minicake Minze Mirabellen Mittagessen Möhrchen Monarda Muffin Muffins Müsli NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC No-Knead-Bread Nüsse Ofengerichte Orangen Orient Ostern Pan-Pie Panettone Paprika Pasta mit... Pasteten Pekannüsse Pesto Pfannengerichte Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Pistazie Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Preiselbeeren Pudding Pute Quiche Quitten Rapsöl Ratatouille Reis Rezepte_ Irmgard_B Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rolls Rosen-Blüten Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Saaten Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkirschen Sauerkraut Sauerteig Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sommergetränke Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe süss-sauer Süßspeisen tangzong Tarte Tartelettes. Kaki Tee Teigtaschen Tex-Mex Thailandküche Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Weisswurst Weizenmehl Whisk(e)y Wild Wildschwein Windbeutel Wintergemüse wirrettenwaszurettenist Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zimtschnecken Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln