Mittwoch, 26. September 2018

#synchronbacken #30 -Elsässer Brötchen- mit Emmer

Das #Synchronbacken #30 im September mit  "Elsässer" Brötchen nach  einem Beitrag  vom  Pfanntastisch! Blog  für den  14 ten Bloggeburtstag von
  Zorra (1 x umrühren Kochtopf), sie fand das Rezept so gut und zusammen mit Sandra (From-Snuggs-Kitchen) wurde jetzt das #Synchronbacken #30 organisiert  mit Elsässer Brötchen. 






Bei mir wurden die Elsässer  hauptsächlich mit Vollkorn-Emmer (Weizenart mehr hier)gemacht. Ich finde dieses Getreide super, der Geschmack und die Verarbeitung gefällt mir sehr, auch die Familie findet es ganz fein. 

Die Brötchen sind sehr einfach zu machen, man/frau braucht halt Geduld und dann  keine Angst , denn die habe ich sehr oft bei Brötchen, sie gelingen wenn sie so gemacht werden und wir fanden das Ergebnis sehr gut. Große Brötchen innen weich, trotz hohem Vollkornanteil und fluffig und außen knusprig.
Es werden bestimmt wieder welche so gebacken!
Es lohnt sich auch die große Teigmenge zu machen, denn sie lassen sich sicher einfrieren oder auch am nächsten Tag noch wunderbar toasten.





Gemacht so:
Vorteig:
300 gr. Bio-Weizenmehl  Type 550
330 gr. normal temperiertes Wasser
1 gr. frische Hefe

Ich rühre die Hefe im Wasser und dann über das Mehl und ein paar Umdrehungen mit dem Flachrührer meiner Küchenmaschine und das ist dann so nach 1 Stunde und weiter arbeitet die Hefe und warten :



Die  abgedeckte Schüssel  mit dem Vorteig 24 Stunden  gehen/reifen lassen in der Küche.

Nach 24 Stunden:

Zutaten:
700 gr. Emmermehl Type 1300
  22 gr. Meersalz fein ohne Zusätze
250 gr. Wasser 60°
100 gr. Wasser normaltemperatur zum Hefe anrühren
 15 gr.  Frischhefe

Machen:

Mehl in die große Schüssel mit dem Salz vermischen und  die 250 gr. Wasser dazu geben und verrühren bei mir mit dem Flachrührer und 10 Minuten  abgedeckt ziehen lassen. Das mache ich weil ich Vollkornmehl genommen habe.
Die Hefe in einem separaten Gefäß mit den 100 gr. Wasser anrühren.
In die Schüssel mit dem Mehl geben den  gesamten Vorteig, der 24 Stunden gestanden hat dazu.
Jetzt wirde alles zuerst mit dem Flachrührer gut verrührt und dann mit dem Knethaken mindestens
5 Minuten kneten, der Teig löst sich von der Schüssel und wird super glatt.




Jetzt darf er wieder abgedeckt ruhen in einer sehr großen Schüssel und abgedeckt. Bei mir war die Schüssel 3 l der  Küchenmaschine zu klein ich bin ganz schnell dazu gekommen und habe überquellen verhindert, das nächste Mal die ganz große Schüssel :).  Insgesamt sollte der Teig in der warmen Küche mindestens 1 1/2 Stunden gehen.
 Danach geht's an die Brötchen machen:
Backleinen oder großes Geschirrtuch und Mehl (bei mit das Emmermehl Type 1300).
Das Mehl auf ein große Backbrett großzügig verteilen, die Teigmasse darauf und mit viel Mehl zu einem große Strang formen mit der Teigspatel und 150 gr. Teile abstechen.
Die  länglichen Teiglinge rechts und links falten dann nach unten drehen gut mit Mehl bestäuben und
in das vorbereitet Backleinen legen:




Die geformten Teiglinge dann nochmals 45 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den
Backofen auf 250°C O-U-Hitze aufheizen mit einer kleinen ofenfesten Schüssel am Boden (bei mir aus Ton), inkl dem Backblech auf der mittlere Schiene.
Wenn die Elsässer Brötchen schön auf gegangen sind dann  einzeln auf das heiße  Blech  mit etwas Abstand geben, unten nochmals etwas mit Mehl bestreuen, ich Sprühe zusätzlich beim Einschieben noch etwas Wasser in den Backofen. Aber Bitte Vorsicht heiß.
 Es  gibt 2 Bleche voll.
Backen bei 250°C 10 Minuten, dann nehme ich die Wasser Schüssel vorsichtig mit einem Backofenhandschuh heraus und weiter geht es mit 220°C und Heißluft und jetzt noch einmal 12 bis 15 Minuten bis sie die richtige Farbe haben und beim Klopfen hohl klingen.



Super Brötchen sind es geworden fand wir und haben unseren Sonntagsbrunch sehr genossen.

Und das Beste ist, es gab so viele begeisterte Mitbäckerinnen die großartige Elsässer gebacken haben.

Hier:

zorra vom 1x umrühren Kochtopf
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Tina von Küchenmomente
Petra von Herd(s)Kasper
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Doreen von kochen-backen-im-wohnmobil.de
Manuela von Vive la réduction!
Petra Hermann von Obers trifft Sahne
Conny von Mein wunderbares Chaos
Sylvia von Brotwein
Simone von zimtkringel
Rebekka von pfanntastisch

Es hat mit Euch wieder viel Spaß gemacht. Tschüß bis zum nächsten Synchronbacken ich freue mich schon!
Mit lieben Grüßen
Ingrid

Kommentare :

  1. Liebe Ingrid,
    Deine Brötchen sehen wundervoll aus!
    Es hat mir wieder viel Spaß gemacht mit Euch zu backen :).
    Liebe Grüße aus Portugal, Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,

    du verwendest ja oft Emmer und ich bin echt neugierig, wie die Brötchen in der Version schmecken. Aber so wie die ausschauen....lecker!

    Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    diese Brötchen sehen köstlich aus, so herrlich knusprig :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Claudia! Auch Dir einen angenehme und schöne Restwoche.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Toll sehen deine Brötchen aus! Schön, dass es auch mit Emmer gut geklappt hat und danke fürs Mitbacken!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    es war - wie immer - ein großes Vergnügen mit Euch allen zu backen. Zum Glück lassen die Rezepte zwischendurch ja noch ganz viel Zeit, um zu schauen, was bei den anderen gerade so los ist. Einfach eine schöne Aktion. Hab ein wunderbares Wochenende!
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ingrid,
    ich habe Deine Brötchen bereits auf FB bewundert, sie sehen dermaßen einladend und knusprig aus, dass ich am liebsten sofort hineinbeißen würde. Ein tolles Rezept, vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Emmer hört sich gut an. Ich habe hier noch Emmervollkornmehl, das verbacken werden möchte. LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ingrid, deine Brötchen sehen fabelhaft lecker aus, ich habe auch die gesamte Menge gebacken und einige eingefroren. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's