Donnerstag, 7. November 2013

Easy "Butter-Cookies" mit Rosen-Blüten-Zucker

Sie sind nicht schön, sie sind nicht wohlgeformt aber schnell gemacht und super lecker. Schmecken auch mit Lavendel-Zucker oder wie hier bei Irene von "Widmatt" mit Tonkabohnen-Zucker. Die Idee zu diesen Butter-Cookies habe ich auch aus dem "Widmatt"-Blog", dort sind es "Traumstücke" und was für welche und so wunderschöne Bilder und das ursprüngliche Rezept ist super. Das Rezept wurde auch bei Karens Backwahn gesichtet.
Ich mag keine Tonkabohne, d.h. den Geschmack, habe schon verschiedene Einsätze mit der Bohne gehabt und auch verschiedene Lieferanten ausprobiert, aber NEIN muss nicht sein, die Geschmäcker sind halt verschieden. Ja und diese Traumstücke gefielen mir und da hatte ich noch im Kopf mit anderen Mehlsorten zu arbeiten und die schnellen Cookies zu machen. So kam es zu diesen easy  "Butter-Cookies"  mit Dinkel-Weizen-Mehl gemischt und Buchweizen, das macht sie etwas nussiger. Statt dem Tonkabohnen-Zucker wurde feingemahlener Rohrzucker mit Rosenblüten genommen und die Cookies darin geformt und bestreut.
Den Teig habe ich in 2 cm Rollen gemacht und die Cookies nicht zu dick geschnitten, was auch bestimmt geht und lecker ist, doch sie sollten schnell und etwas schärfer gebacken sein, was auch durch das Mehl ansich schon dunkler ausschaut, ja und was überhaupt der "Kick" ist: Schnell gerührt, gerollt und geschnitten, etwas kühlen und backen, nicht ausstechen und vorsichtig legen und ganz schnell weg (verputzt).






Rezept: 60 Stück 1 Blech
125 gr. weiche Süßrahmbutter
60 gr. feines Buchweizenmehl
120 gr. Dinkelmehl Type 630 (fein)
70   gr. Weizenmehl Type 550
3 Eigelb
1 EL Vanillezucker (selbstgemacht oder echten Bourbon-Vanille)
70 gr. Rohrzucker fein
60 gr. Rosen-Blüten-Zucker
         aus 57 gr. feinem Rohrzucker und 3 gr.1 kleine Handvoll,         getrocknete und aromatische Rosenblüten

Machen:
Die weiche (nicht flüßige) Butter mit den Eigelb und Rohrzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Buchweizenmehl mit Dinkel- und Weizenmehl vermischen und zur schaumigen Masse sieben mit dem Flachrührer langsam und nicht zuviel zusammen kneten, locker zur Teigkugel formen, in 4 Teile machen, jedes Teil in eine Rolle formen 2 cm, ich mache das auf einem leicht geölten Glasboden, auf einem Backpapier 40 gr. Rosen-Blüten-Zucker verteilen und die Teigrollen darin gut wälzen. ich habe das Rolle für Rolle gemacht und dann das Backpapier zum Einrollen des Teiges genommen, immer eine Rolle genommen, umwickelt/überschlagen, dann die nächste so gingen alle (zuckrigen) Rollen  in das Backpapier, dieses Paket habe ich in den Kühlschrank gelegt für eine 1/2 Stunde, wenn es noch schneller gehen soll dann ca. 15 Minuten Kühlelemente nehmen und das Paket ein paar mal drehen, damit der Teig fester wird und sich gut schneiden läßt. 
In der Zwischenzeit den Backofen 180°C O-U-Hitze aufheizen. Ein Backblech (ich bevorzuge Weißblech, da werden die Cookies unten nicht so schnell braun) ausbuttern und die Cookies in 1,2 cm Stücke schneiden, auf dem Blech verteilen und im vorgeheizten Backofen 10 Minuten goldbraun backen, wenn nicht auch 12 Minuten nachschauen. Den restlichen abgefallenen Zucker vom Backpapier und übrigen Rosen-Blüten-Zucker nach dem Backen die Cookies darin wälzen und wenn aufwahren, dann abgekühlt in einer Dose.



Rosengrüße im  Herbst


















Kommentare :

  1. Schönes Rezept, ich mache auch gern etwas mit Rosen. Vielleicht magst Du ja auch meinem Blog folgen. Es würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn Du Dich anmeldest.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmm, liebe Ingrid, eine Tasse Kaffee und ein süßen Keks dazu, du verwöhnst und ja richtig, knuddel.:-)

    Auch hier hast du wieder mit einem überwiegenden Anteil an Dinkelmehl gebacken. Ich mag es ja auch sehr gerne beim Backen nehmen, es hat einen volleren Geschmack und ist auch vollwertig.
    Die Rosenblätter geben diesen feinen Cookies den ganz besonderen Kick. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Christa,
      jetzt muss ich mal ganz schnell danke schreiben und Dir einen guten Start ins Wochenende wünschen.
      Bei dem Wetter sind schon die nexten Cookies im Werden.
      Herzliche Grüße
      Ingrid

      Löschen
  3. Mhm, das sieht verführerisch aus - toll auch mit dem Rosenzucker!
    Dazu noch der Hinweis, dass es schnell gemacht ist - absolut perfekt. Kommt auf meine "Muss-ich-probieren-Liste!

    Danke und liebe Grüsse!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin,
      ja der Rosenzucker oder auch Lavendel-Zucker je nach Gusto ist ganz fein. Unbedingt probieren!
      Dir einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Oh lecker, nen Köppken Kaffe dazu, könnte nir gut gefallen liebe Ingrid
    Werde ich probieren, vielleicht schon am Samstag.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Angelika, unbedingt brauchts bei dem Wetter so was zum Kaffee.
      Dir einen guten Start in Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  5. Liebe Ingrid,
    die Plätzchen sehen so lecker aus. Ich würde gern
    eine kleine Kostprobe nehmen.
    Danke für das Rezept.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      das ist aber auch schlimm wenn man alle diese Leckereien sieht und man kann nicht zugreifen. Wie oft schon in die Küche gedüst bin und habe spontan was gemacht, damit ja der Knabbervorrat das ist.
      Dir einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  6. Der Begriff schön ist relativ. Ich finde Deine Cookies sehr schön und winken mir einladend zu. Die Idee mit dem Rosenblütenzucker gefällt mir besonders gut.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Anna! Bei allen Deine superleckeren Köstlichkeiten und guten Kenntnissen ist das richtig guuut. Der Rosen-Blüten-Zucker ist wirklich sehr fein und kommt gut an.
      Dir einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  7. Hallo Ingrid,
    schnell gemacht ist immer lockend. Ich mag Plätzchen von der Rolle gern, schließlich ist der Geschmack dichter und die Aromen bleiben besser beeinander, als bei filigran ausgestochenen Keksen. Und zum Tee ist so ein süßes Etwas ideal. Rosenzucker habe ich auch schon probiert, sehr schöne Idee. Vielen Dank für dieses leckere Rezept.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,
      "von der Rolle" ist nett, das wäre fast eine nette Idee als Namen für die Cookies. Oh ich könnte mir die ganz wunderbar auf Rosentellern mit Deinem wunderschönen Porzellan vorstellen. Ja und Rosenzucker auch für den Tee und da ein nettes Zuckerdöschen, eine super Geschenkidee ist mir jetzt eingefallen.
      Danke fürs Reinschauen und kommentieren.
      Einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  8. Mir gefallen die Plätzchen auch. Und wie du, bin ich kein Fan der Tonkabohne; ich kann mich mit dem Geschmack nicht anfreunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, das ist ja interessant, Du auch NEIN zur Tonkabohne bzw. dem Geschmack.
      Dir einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  9. Oh die sehen nicht nur lecker aus... die sind ja so schnell gebastelt... die Büche mit ähnlichen Guätzli wäre schon bereit... also nichts wie los! Das Material wäre bereit... ausser Rosenzucker, aber die Alternative wäre zu haben!
    Herzliche Grüsse und hab's fein... vermutlich sind deine Cookis ja schon weggeputzt, oder?
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      allerliebst die "Guätzli" ich mag das sehr die Sprache und trotzdem ist es für mich ganz fremd wenn mein Bruder der schon lange in der Schweiz lebt, hier in unserem hessischen Städtchen dann "Schwyzer Deutsch" spricht. Tja und der würde die dann nur als "Guätzli" nehmen und mitnehmen, dann wird die doppelte Menge gemacht. Tja und richtig weg sind sie, die nächte Serie ist aufgelegt, hätte ich blos gleich mehr gemacht.
      Dir einen guten Start ins Wochenende und besseres Wetter.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)