Mittwoch, 22. November 2017

Kakao-Kekse mit Pfeffer "Pepper-Cookies"

nach Art "South-African-Pepper-Cookies". Weiter auf meiner Rezeptereise ging es diesmal nach
Süd-Afrika und dort habe ich dieses Knabberkekse Kakao mit Pfeffer entdeckt. Die sind einfach zu machen und für Schokogenießer unbedingt ein MUSS.



Schokoladig mit dem frisch gemahlenen Pfeffer so richtig  mild würzig im Abgang, einfach nur gut. Ja und ich habe auch hier wieder nur beste Zutaten verwenden, denn das ist schon entscheidend wie so ein Kakao-Keks wird, das geht nur mit bestem Kakao und beim Pfeffer habe mich für "Kampot Rouge" entschieden, erst wollte ich ja Piment d'Espelette nehmen, das wäre sicher auch gut doch "Kampot Rouge hat schon was ganz besonderes und in diesem Keksrezept aus Südafrika kommt mit Valrhona Kakao aus Frankreich, gut die Kakaobohne kommen bestimmt aus Südamerika oder Karibik, ja und der Kampot-Rouge  der  rote Pfeffer aus der Provinz Kampot im Süden Kambodschas, und das alles für einen Keks. Die sind sandig und nicht so sanft und mehr wie ein Short-Bread mit vollem  Kakoageschmack und dann der Pfeffer und Schokolade eine göttliche Verbindung.




Zutaten:
150 gr. Zartbitter-Schokolade (ich Valrhona 70%)
  90 gr. Butter
  70 gr. Rohrzucker
1 Ei
130 gr. Vollkorn Kamut fein und frisch gemahlen
1/2 TL Weinstein-Backpulver
1 Prise Fleur de Sel
1 TL frisch gemahlenen Kampot Rouge (vorher leicht anrösten und dann mahlen oder mörsern)




Machen:
Die Butter leicht erwärmen das sie schmilzt, den Zucker dazu geben, 2/3 der Schokolade dazu geben und rühren zu einer verbundenen Masse, alles auf kleiner Hitze rühren und dann abkühlen lassen.
In einer Schüssel das Dinkelmehl mit dem Backpulver mischen, die Prise Fleur de Sel und den Kampot Rouge dazu geben, vermischen, danach die flüssige Butter-Schokoladen-Mischung darunter rühren zu einem Teig. Die restliche Schokolade klein hacken oder reiben und unter die Teigmasse kneten den Teig in Folie wickel, ca. 2 Stunden oder auch am Tag vorher schon vorbereiten.
Dann rollen und Scheiben (1,2 cm) schneiden   Kreise  auf ein Backblech mit Backpapier verteilen.
Bei 180°C im vorgeheizten Backofen, auf mittlerer Schiene, 10-12 Minuten backen. Auskühlen lassen und in einer Dose verwahren. Die Kekse bleiben schön Kross.


Für die weihnachtlichen Teller können die sicher auch ausgestochen werden in Formen wie Sterne oder Glocken usw. Der Teig muss dann nur aufgerollt werden und flach zum ausstechen gekühlt werden, dann geht das Ausstechen besser.

 Liebe Grüße

Ingrid




Kommentare :

  1. I've never heard of kampot pepper in cookies before but I'm sure it tastes wonderful and I love spicey cakes and biscuits.
    Yours look delicious :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sehen aber lecker aus. Da bekomme ich doch gleich Appetit :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's