Dienstag, 10. September 2013

Brombeer-Zeit: Brombeer-Tomaten-Ketchup



 Fruchtig herbes Brombeer-Aroma vermischt mit dem Aroma von frischen Tomaten, dazu ein paar Gewürze  und fertig ist ein neues Ketchup-Erlebnis.


Ketchup bestimmt nicht nur bei uns, ein klassisches DAZU  beim Grillen, was wären  z.B. Burger, egal welche, ohne Ketchup?
 Auch Würstchen,  ob vom Grill oder aus dem Dampf,  z.B. Frankfurter,
bei meinen Mittagstischlern ist das so und nicht nur, dann ist das noch kein "Hot Dog", da kommt noch mehr dazu.  Ich nehme dann schon eher mal Senf, aber auch nicht einfach einen Senf, nee, der wird
selbstgemacht mit Früchten z. B. mit Brombeeren. Wie komme ich jetzt  auf Senf, hier geht es um Ketchup.
Wie der sein sollte:  Die Voraussetzung, natürlich,  keine künstlichen Geschmackstoffe und  Haltbarkeitsmittelchen aus der Chemieabteilung.
 Es gibt sehr  GUTE zu kaufen,  ganz klar, aber halt nicht selbstgemacht. 
 Wichtig, nee, ganz wichtig,  der muss schmecken, zumindest ankommen wie diese kleine Flasche mit dem weiß, schwarz, grünen Schildchen  und diesem ach so deutschsprachigen Vornamen.
 Nicht zu dünn und die richtige Konsistenz, eigentlichen
Basis aus Tomaten und nur gut gewürzt und so abgestimmt, dass  mit einem
Klecks voller Geschmack da ist.
Oh, mein selbstgemachter Tomaten-Ketchup mit eigenen Tomaten, gibt es schon sehr lange und irgendwann auch hier das Rezept. Dieser mit dem Beerchenaroma, jetzt sofort und der wird ganz viel und gerne genommen, auch von mir und wichtig beim Abschmecken für Saucen, im Dressing ++.
Brombeer-Tomaten-Ketchup:

Und wer jetzt denkt ich gebe nur ganze Brombeeren rein, nee, ich nehme zu 80zig % die Überbleibsel vom Gelee, das sind die etwas heller gewordenen Brombeeren,  ich passiere diese für das Gelee nicht,  tropfe nur den Saft ab, das ist für Gelee intensiv genug.



Die Reste von den Beeren werden dann zu einer Art "Brombeer-Recycling", verwendet  für einen fruchtigen Essig, für Likör oder wie hier zum Ketchup, das Aroma ist fein mit den Tomaten zusammen ganz wunderbar, ein paar frische Beeren dürfen  zwar nicht fehlen außerdem viele frische Tomaten und hier das Rezept:




Das Rezept  neu (ab  August 2015) bei  Küchengötter
und DANKE an einge Küchengötter die den Ketchup nachgemacht haben mit neuen Ideen.

Gesehen tolle Rezepte und danke für die Idee, bei:

"Tomatenblüte"

"Verboten gut"


Wenn ich jetzt jemanden übersehen habe, hier zu verlinken, mit seinem Brombeer-Tomaten-Ketchup Rezept, sorry, dass war keine Absicht, bitte melden, ich ich ändere es gerne.


Kommentare :

  1. hi,
    gerade komme ich nach hause, bin total erledigt.
    das wäre jetzt was, lecker. nunmache ich mir erst mal ein paar tomaten und esse was. seit heute morgen habe ich nix gegessen.
    ketchup mit brombeeren, lecker.
    schieb mal eine kelle rüber, bitte ;-)))

    lg eva, deren magen auf dem boden hängt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva,
    oh, klingt ja gar nicht so toll?! Tja ich würde Dir gerne was "Beamen" zu den Würstchen oder vielleicht was anderes feines komplettes.
    Bei Dir im Kühlschrank bist du sicher fündig geworden und jetzt bist Du relaxed ?! Das wünsche ich Dir und morgen einen besseren Tag.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Ingrid, Ketchup mit Brombeer-Aroma aufzupeppen, das hört sich unheimlich interessant an und ich kann mir den Geschmack sehr gut vorstellen. Ich muss gestehen, ich habe schon länger kein Ketchup mehr selbst zubereitet, obwohl, ich muss es gestehen, kein gekauftes Ketchup mit selbstgemachten mithalten kann.
    Ich weiß noch, dass ich mal einem Ketchup Cranberry Balsamico hinzugefügt hatte, was uns geschmacklich auch sehr gut mundete.
    Als ich den Inhalt deiner Flotten Lotte sah, dachte ich zunächst, du hättest noch eine Frucht hinzugesetzt, aber jetzt ist mir natürlich klar, warum die Brombeeren hier einfach heller sind. Grandiose Idee, die Rest zu verwerten.

    Ich bin mal wieder total begeistert von deiner Idee und danke für das tolle Rezept. :-)

    Liebe Grüße und gute Nacht
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christa,
      danke und wie mich das freut das dieses Rezept Dir gefällt. Ketchup ist nicht unbedingt immer nötig, je nach Essgewohnheit, braucht man es nicht immer. Ich mache diese Sachen quasi auch mehr als Wintervorrat von den eigenen Produkten. Immer Sommer gerne mehr und lieber die Salsa-Richtung, halt frisch. Doch hier dieses Rezept und dieser Vorrat, der wird bestimmt nicht alt, da werden meine Mittagstischler schon dafür sorgen. Ach und merken muss ich mir "Cranberry" bald sind die auf dem Markt und die mag ich auch so gerne, danke.
      Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  4. Guten MOrgen liebe Ingrid,
    was für eine interessante Mischung, das werd ich bestimmt auch mal probieren, das klingt verdammt lecker :O) ( Zumal ich Tomaten und Brombeeren im Garten habe ;O) ...)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag mit hoffentlich viel Sonnenschein!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Claudia,
      diese Mischung hat was und wenn die eigenen Früchte dann so eine schmackhafte Verwendung finden und das bis über den Winter, das ist wirklich prima. Das freut mich sehr das Dir diese Zusammenstellung gefällt und ich kann sie nur sehr empfehlen. Tja mit dem Wetter, kalt und so viel Regen heute, aber dennoch machen wir uns einen schönen Tag und das wünsche ich Dir auch.
      Herzliche Grüße
      Ingrid

      Löschen
  5. Feines Rezept hast Du eingestellt. Meine Brombeeren werden von den Vögeln verputzt. Schade, aber ich gönne es den kleinen Sängern. Irgendwie werde ich Dein Rezept aber nachmachen, ärgert mich der Fertigkram doch auch immer so (Geschmacksverstärker und andere nicht so gesunde Bestandteile).
    Liebe Grüße,
    nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe nika,
      so so die kleinen Sänger, bei mir sind sie auch schon am Fenster und denke ich hänge die Nüsse bald auf, aber nein, die haben so viel da draußen und fast meinen gesamten Holunder verputzt und gar nicht wenig, aber gerne was tut man nicht alles :)
      Ketchup selbst machen ist wirklich ein leckere Sache und mit Deinem TM doch sicher bald in Arbeit. Ich kann es wirklich empfehlen. Danke fürs reinschauen und kommentieren.
      Dir einen schönen Tag und
      herzliche Grüße
      Ingrid

      Löschen
  6. Guten Morgen liebe Ingrid,

    aha Du bist also auch auf den Geschmack gekommen ;)
    Ich finde den echt lecker, kann man übrigens auch mit Zwetschgen machen, im Moment vernichte ich gerade den Holler, davon gibts im Moment recht viel bei mir im Garten.

    Ich freue mich dass auch ich dich inspirieren konnte.Vielen Dank für´s Verlinken.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Kerstin,
      zunächst bewundere ich Deine vielseitigen und leckeren Rezepte, Du hast so tolle leckere Ideen und was Du alles machst und umsetzt, ich frage mich wann, das ist ein ganze dolles Stück Arbeit und dann noch posten. Ich komme kaum dazu mal einzelne Sachen vorzustellen.
      Der Holler ich habe ein paar kleine Sache machen können, aber wie oben geschrieben diese kleine singenden Außenbewohner, die sind einfach schneller.
      Dir einen genußreichen Tag und viele Grüße
      Ingrid

      Löschen
  7. DAS... wir meinen Mann freuen, wenn ich ihm mal einen Ketchup selber mache, wo er doch eh jeden selber aufpeppt. Danke für das REzept

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jaris,
      oh, da wird ER sich sicher freuen. Wie war das "Liebe geht durch den Magen". Danke fürs reinschauen und mitnehmen.
      Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  8. Hallo Ingrid.
    Das sieht ja gut Ketschup selber machen.Er schmeckt bestimmt köstlich.
    Schönen Feierabend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      oh ja das musst Du probieren, geht auch mit guten Dosen-Tomaten und Frucht.
      Danke und Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  9. Rückstandverarbeitung zu Ketchup - eine super Idee. Leider sind die Brombeeren, die ich im Wald fand immer gleich in meinem Mund gewandert. Vielleicht schaffe ich es aber dann doch für dieses coole Ketchuprezept mich ein bisschen mehr unter Kontrolle zu halten. :-) Na ja, erst muss es zum Regnen aufhören. Danke für dieses einzigartige Rezept.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      wie ich mit Begeisterung und einem Lächeln Deine KOmmentar hier gelesen habe, da dachte ich an diesen
      teuersten Kaffee mit/aus diesen lieben kleine Kätzchen
      und dieser besonderen Art der Verarbeitung und was dann so alles für den Genuss getan wird und entdeckt, eine solche Vielfalt, aber alles mach ich auch nicht mit:), zum Glück.
      Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  10. Wie aussergewöhnlich? Die Kombination klingt sehr interessant!
    Die Idee ist Klasse und auch schon notiert!
    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,
      freut mich das Dir das Rezept gefallt. Danke fürs reinschauen und mitnehmen.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Ingrid

      Löschen
  11. Oh das sieht ja oberspannend und lecker aus!
    Wenn ich nur ein bisschen mehr Zeit hätte...
    Schick dir herzliche Grüsse in den Feierabend
    brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,
      oh, das glaube ich Dir, mit der Zeit, ich kann es richtig nachfühlen, aber ich finde es toll und danke, dass Du hier reinschaust und kommentierst und das bei Deinem Mammutprogramm.
      Herzliche Grüße
      Ingrid

      Löschen
  12. Una verdadera salsa casera está muy bien hecha novedosa adición la haré paso a paso,saludos y abrazos.

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)