Donnerstag, 13. August 2015

Feigeneis

Frisch geerntete Feigen reif und weich und was MACHEN?
Bei dem Wetter muss es ein Eis sein  ein  Feigeneis.




Bin ja nicht so der Fan von Feigen, aber das Eis hat was, meinten auch meine Leckermäulchen die schon probiert haben, frisch aus der Eismaschine. Übernacht im TK lies es sich heute problemlos entnehmen, cremig wie es sein soll.
Ich denke auch ohne Eismaschine wird das Eis, nur TK gefroren, gut gehen.






ZUTATEN:
5 reife und weiche Feigen und 1 oder mehrere für den Dessertteller
50 gr. Rohrzucker
200 gr. Sahne
4 EL Sirup (ich habe Rosensirup genommen)
1 EL Brombeer-Sirup für den Desserteller
1 EL Zitronensaft
300 gr. griechischer Jogurt

 

UND MACHEN:
Reife und weiche Feigen,  waschen, die Ansätze leicht ausgeschnitten,
gewürfelt, mit dem Sirup und Zitronensaft püriert und ziehen lassen im Kühlschrank.
In der Zwischenzeit den Rohrzucker in einer Pfanne leicht schmelzen bis er anfängt zu karamellisieren, dann mit der Sahne ablöschen und rühren, das alles wie sehr flüssiges Karamell ist, weg von der Flamme und zur kühlen Feigenmasse geben, rühren, dann den Jogurt dazu mixen (Zauberstab) alles gut aufmixen bis ein schäumt und in den Behälter für die Eismaschine füllen, 50 Minuten rühren lassen.
Das Eis entweder frisch servieren oder im TK in einem verschlossenen  Behälter aufbewahren.
Hält bestimmt ein paar Wochen, wenn nicht aufgegessen :)).


Viele Grüße
Ingrid




Kommentare :

  1. ein schönes Eis, auch wenn mein Eisesser normalerweise nur auf Schokoladeneis steht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für reinschauen. Das mit dem Schokoladeneis kenne ich, unser großer Junior und nur das Eis :)))

      Löschen
  2. Lecker, liebe auchwas, das Rezept kommt mir gerade richtig. Samstag ist wiedeer Markttag, da werde ich nach Feigen Ausschau halten. L.G., nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe nika, unbedingt probieren und bei den jetzigen sonnenreifen Früchten ein tolles Dessert.
      Danke fürs reinschauen und noch viele liebe Grüße nach Spanien.
      Ingrid

      Löschen
  3. Hmmmm, ich habe keine Eismaschine, aber in 2 Wochen jede menge frische, leckere Feigen. Die müssen dann alle verarbeitet werden. Ich werde meinen Mann das mal erzählen von deinem Feigeneis.

    Ich wünsche dir noch einen recht schönen Tag
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Rezept klingt wirklich lecker. Ich suche ein gutes Rezept für meine kulinarische Lesereise. Kommt auf die Merkliste und meine Pinwand!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, aaahh hmmmm, das wird demnächst nachgemacht. Danke, auch für deine FB-Freundschaft Elisabeth (Living & Green) und Tante Mali :)!

    AntwortenLöschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLVII - Geschenkideen aus der Küche (Einsendeschluss 20. November 2018)