Montag, 11. März 2013

Fleisch-Röllchen aus dem Ofen "Köfte"

Fleisch-Röllchen oder auch Köfte(si) nach Art türkischer Hausfrauen.
Gebettet auf Kartoffelscheiben, mit der im Winter von mir verbotenen Paprika (ich konnte wieder mal nicht vorbei gehen), Mangold, roten Zwiebeln und Gewürze des Orients.
Sultans Küchen mit dem Event von ninivepisces  bei Zorra (1x umrühren aka Kochtopf im neuen Blog
Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)
lockt zu ganz vielen Köstlichkeiten der türkischen Küche, mit ihren würzigen und köstlichen Rezepten, viel Gemüse, leider mit  den "Heimischen" im Moment gar nicht  so viel, mussten wieder  gekauft werden die roten Paprika und die roten Zwiebeln. Es ist aber auch lecker, dieses im  Ofen gebackene,  mit allem DRUM und DRAN, raus aus dem Ofen alles ist lecker fertig und  die "Köfte (si)" sind saftig und gut
und das Gemüse köstlich und die Kartoffel voll gesogen mit den Aromen.
Übrigens letzt habe ich mal Sonntags rein geschaut ins BR und da kocht ja jetzt Hans Jörg Bachmeier, klar heimatlich, niederbayrisch und "einfach gut"  und was kann ich berichten der brät auch nur die Fleischpflanzerl kurz an,  gibt sie in den Backofen zum  Fertiggaren. Das ist fein, die bleiben saftig es spritzt und dampft nix mehr in der Küche. Ach ja hier geht es ja um Köftesi und die werden nicht angebraten die werden einfach nur geschichtet und dann ab in den Ofen oder ins Rohr, raus genommen und serviert und dann duftet es und die schmecken..... 

Hier ist das Rezept: ( Idee aus dem Buch "Türkei von GU", das Rezept modifiziert und die Zutaten abgewandelt von mir)
Zutaten:
250 gr. Rindfleisch aus der Keule
250 gr. Lammfleisch (Hüfte)
1 Brötchen oder Ecke Fladenbrot
2 EL Schafjoghurt
1 Chili frisch, gewürfelt ohne Kerne
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Thymian, die Blättchen, fein gerebelt
1 rote Zwiebel fein gewürfelt und in 1 EL Butter angebraten
3 EL frische geschnittene Petersilie
1 gute Prise Meersalz
1 Ei
1 TL Honig
Drum und Dran:
6 Stück  Kartoffeln ca. 400 gr.
2 rote große Paprika
2 rote Zwiebeln
150 gr. Mangold nur das Grün
2 EL Butter
150 ml Gemüse Brühe
MACHEN:
Das Fleisch in Würfel schneiden und durch den Fleischwolf drehen, das Brot auch so.
Die Gewürze, feine Knoblauch Scheiben, Chili fein gewürfelt, die Petersilie fein und frisch geschnitten, den 1 EL Gewürzmischung -Oriental- ein gute Prise Meersalz und den Honig und das Ei alles gut durchgemischt wie Hackfleisch sein soll. Röllchen formen, mit etwas Öl bestreichen ca 6x3 cm. Eine große (ca. 30x20) Auflaufform unten dick mit Butter bestreichen, die Kartoffeln die vorher geschält,  in feine Scheiben geschnitten/ gehobelt wurden, gut verteilen und mit etwas Salz bestreuen. Die Röllchen/Köftesi verteilen, Zwischenräume lassen, den Mangold waschen und von den Stielen befreien (habe ich für anderes Rezept verbracht) das Grüne klein schneiden und zwischen den Köftesi verteilen.
Die Paprika, putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln putzen und in Streifen schneiden, beides in einer Pfanne mit 1 EL Butter und etwas Zucker anbraten,  leicht karamellisieren, etwas Kräuter-Meersalz bestreuen, die Thymian-Blätten darüber verteilen, mit der Gemüsebrühe auffüllen und in der Auflaufform über den Kartoffeln, Mangold, in den Zwischenräumen gleichmäßig verteilen.  Das Ganze im  vorgeheizten Backofen bei 180°C, O-U-Hitze, 2 Schiene von unten, 40-45 Minuten backen. Die Köftesi lecker hellbraun und das Gemüse nicht verbrannt aber lecker gebraten.

Afiyet olsun

Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)



Kommentare :

  1. ja, das Problem mit der ungünstigen Jahreszeit für die Gemüse... andrerseits, Orangen, Zitronen usw kommen ja aus derselben Gegend zu uns, da kann man schonmal zugreifen. Vor Allem wenn dann so was Gutes dabei rauskommt, eine ganze Mahlzeit aus einer Backform. Vielen Dank für diese Köfte mit Begleitung
    sagt Ninive

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen sehr lecker aus, wobei ich auch "Hackfleischbällchen" in allen Formen liebe :)

    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Schön langsam haben wir ja über 100 Gänge beisammen. Und ein Rezept interessanter als das andere. Toll dieser kulinarischer Kulturaustausch.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmmmmm, lecker!
    Danke für das wieder so tolle Rezept! Könnt man heute gut machen, draussen schneit es, und da ist ein Ofengericht herrlich wärmend :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schade.
    Dass nix mehr übrig ist.
    Ist doch so? Oder?
    Alles andere würde mich wundern.
    Obwohl ich kein Hackfleischfan bin, die sehen sehr saftig und fein aus.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  6. Sehen sehr lecker aus... Bei den Griechen gibt es ja ganz ähnliche Gerichte und alle sind so bodenständig wunderbar!

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)