Mittwoch, 28. September 2016

#wirrettenwaszurettenist: Vegetarischen Aufstrich "Feta-Paprika-Walnuss"

Es wurde wieder gerettet bei #wirrettenwaszuretten ist: Heute "Vegetarischer Aufstrich".

Die Gelegenheit zu zeigen oder besser  zu machen was selbst geht,  ohne Zusatzstoffen und wissen was drinnen ist, dass besonders bei einem Aufstrich,
was kann da alles an Aroma und Zusatzstoffen
verschwinden und muss nicht!
Wie einfach ist es einen köstlichen Aufstrich selbst zu machen dabei zu nehmen was man gerade noch im Garten hat, wie  hier die Paprika und die neuen Walnüsse.
Manches auch außergewöhnlich zubereiten, aber das Beste ist einfach gemacht und nicht aus dem Regal. Selbst machen mit guten Zutaten für den vollen Geschmack. Heute sind es die vegetarischen Aufstriche und da  gibt es unendlich viele  in allen Regalen ob  kühl oder ohne Kühlung, auch in den Frischtheken ist einiges zu sehen, doch was ist da drinnen? Immer die gute Frage, die sich mir nicht stellt ich bin fürs selbst machen und sonst gar nix.
Das Schöne ist bei den Lieben von der Rettertruppe die sehen es auch so und haben auch noch super neue Ideen, immer wieder eine Herausforderung und große Freude mitzumachen. Wie heute wieder eine klasse Idee, die  "vegetarischen Aufstriche".
Ich habe überlegt, sollte es ganz vegetarisch ohne tierisch werden oder mache ich es wie die "Alten"? Was die Oma so gerne gemacht hat, wie "Kochkäse", doch es sollte auch ein wenig frisch sein, aus dem Garten auch noch was dazu,  was eben so noch da ist das sind die Paprika und Walnüsse, auch ganz frisch, das hatte ich gehofft das es auch noch da ist und es ist und passt, ich mußte unbedingt Feta kaufen, wollte ich da auch was in der Richtung selbst machen, das gibt es demnächst dann wird ein Schafsfrischkäse gemacht, vielleicht ist auch einer dabei und ich kann ein tolles Rezept von den Retterkollegen übernehmen, wer weis. Also bei mir "Feta-Paprika-Walnuss-Aufstrich".
Der geht ganz einfach und ist super, auch gut für Füllungen, ach nee,  heute sind es ja die Aufstriche und die gehören bei uns auf ein gutes selbst gebackenes Vollkornbrot.


Zutaten:
200 gr. Bio Feta (ich nehme den in Lake)
1 Spitzpaprika groß
1 Handvoll Walnusshälften
1 EL Butter#
50 ml Süße Sahne
1 Prise Rohrzucker
2 x eine gute Prise Blütensalz (eigenes) oder nach Geschmack 
Kräuter:
Bei mir frisches Oregano und Estragon frisch.
je  die Blätter von einem Stengel.
Machen:
Die Paprika, wird geputzt, von den Ansätzen und Kernen befreit und im Mixer ganz fein gehackt, dann in einer Pfanne mit der Hälfte der Butter und der Prise Zucker und Salz angebraten, bis die Butter die Farbe der Paprika hat, mit der süßen Sahne ablöschen,umrühren, noch 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen , abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Walnusshälften in der restlichen Butter anbraten und Salzen, bis  sie kross sind, geht schnell, abkühlen lassen.
Im Mixer: 
Die  Paprikamasse nochmals mixen, damit sie ganz fein ist, wer die feinen Hautstücke nicht mag, dann pürieren, wir finden sie gut.
Feta in Stücken rein geben,  die Walnüsse, frische Kräuter, alles aufmixen und fertig ist der Aufstrich.
Geht auch in einem hohen Glas gut mit dem Pürierstab zu machen.
Den fertigen Aufstrich in ein verschließbares Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.
Ich mache immer 2 Gläser und gebe in eines etwas Öl obenauf, dann hält der Aufstrich 1 Woche im Kühlschrank oder ich gebe ein Glas einer lieben Freundin.



Wenn keine frischen eigenen Paprika mehr da sind mache ich den Aufstrich ohne, nur mit Kräutern und Walnüssen und einem Schuß süße Sahne. Fein sind auch eigene oder eingelegte Peperoni, wer es gerne scharf mag.

Unbedingt bei den anderen #Rettern/innen von:


reinschauen:





Es war mir eine große Freude wieder dabei zu sein und möchte ein herzliches DANKE an Sina (Giftigeblonde) und Susi (Prostmahlzeit) schreiben für all Ihren super Einsatz, überhaupt für die Idee des GANZEN in Sachen #wirrettenwaszurettenist, auch auf unserer Facebookseite  die Lieben die immer wieder die Seite  neu bestücken mit unseren Rezepten  von den Rettungen und sie alle einbinden, DANKE.
Liebe Grüße
Ingrid

Kommentare :

  1. Mit der Kombination Paprika und Feta triffst du bei uns auf jeden Fall voll ins Schwarze - das würde mir zum Abendbrot auch schmecken! :)

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich, liebe Ingrid, habe alle Zutaten zu Hause und werde Deinen Aufstrich gleich ausprobieren. Finde es toll, dass er auch bis zu einer Woche hält, perfekt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt super! Wie Katha schreibt: Paprika und Feta sind eine tolle Kombi.

    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    das klingt nach einem super leckeren Brotaufstrich! Danke für das schöne Rezept! Beim Anblick von dem frischen Brot bekomme ich Appetit auf ein 2. Frühstück *lach*
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. mhhh Feta und Paprika, dass kann nur lecker sein
    lG
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Paprika und Walnuss als Aufstrich kenne ich. Diese Variante mit Feta noch nicht, aber das muss ich schnell mal ändern. Wunderbar klingt das!

    AntwortenLöschen
  7. Also ich wünschte mir mal das ich eine deiner lieben Freundinnen wäre, dann würde ich so einen köstlichen Auftrich ja auch mal abkriegen? :-)
    Danke für deine andauernde Unterstützung im Pinterest Board um unsere Rettungen immer populärer zu machen und mitzuteilen, dass Selbermachen wirklich ganz einfach ist mit maximalem Geschmack!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Kombination. Ich muss dringend Walnüsse kaufen gehen...

    LG Jette

    AntwortenLöschen
  9. Die Farbe ♥! Ich laufe dann direkt mal los um die Zutaten zu besorgen :oD
    ♥-liche Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. Du verwendest da drei Zutaten, die ich sehr mag: Feta, Paprika und Walnüsse. Eine tolle Kombination.
    Liebe Grüße Janke

    AntwortenLöschen
  11. Mensch da sind ja wieder ganz tolle Rezepte zusammen gekommen! Jetzt faellt mir die Qual der Wahl schwer.... Ich mag Feta, Paprika und Nuesse sehr.

    LG Wilma

    AntwortenLöschen
  12. Feta mag ich als Basis für solche Aufstriche auch total gerne. Gerade zu herzhaften Broten - oder natürlich Fladenbrot, da es immer etwas Orientalisches oder Mediterranes hat...

    AntwortenLöschen
  13. Ja, auch bei mir hast Du mit dieser Kombination absolut gewonnen - das klingt einfach richtig lecker! Walnüsse habe ich sogar im Garten, auch wenn sie noch ein bisschen brauchen...aber ich merke mir Dein Rezept einfach mal vor!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Paprika und Walnuss zusammen sind einfach perfekt zu Feta - das gefällt mir gut. Wir haben ja auch viele eigene Walnüsse. Angeröstet machen die sich bestimmt super im Aufstrich.

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Aufstrich hört sich in der Tat richtig lecker an. Spontan hätte ich gegrillte Paprika verwendet. Aber wenn es auch mit frischer schon gut ist, dann umso besser und einfacher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegrillte Paprika ist optimal! Da nur eine hier gebraucht wird, habe ich die einfachere Lösung gemacht, gemixt und angebraten und dann verwendet.

      Löschen
  16. Keine gute Idee dies am Abend anzuschauen, denn ich habe jetzt so große Lust auf diesen Aufstrich!
    Voll fein!!!
    Liebe Grüße
    Maria!

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie lecker! In alles wo Feta drin ist könnte ich mich ja sowieso hineinlegen *.*
    Lg

    AntwortenLöschen
  18. ein toller Aufstrich, liebe Ingrid, vor allem, weil der Paprika angebraten wird (und dadurch bekömmlicher und magenfreundlicher wird!! perfekt!)
    lg

    AntwortenLöschen
  19. Boah, der sieht superluftig aus! Muss ich bald mal nachmachen!

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein leckerer Aufstrich das sein muss! Muss ich bei Gelegenheit auch machen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Labels

#Berliner #Blog-Party #Buttergebackenes #Doggi #Freitagsfisch #Gewürze #herzhaft #Lieblingsplätzchen #Pizza #Rosen-Blüten #Samstagssuppe #Schoko #synchronbacken #synchronbagels #WBD2016 #wirrettenwaszurettenist Adventsgebäck Agrest/Verjus Ahlewurst ALLES "Streusel" Amarena-Kirschen Ananas Apéritif Apfel Aprikosen Aroma-Essig Asia Aufstrich Avocado Backen Bacon Bagels Bällchen Bällchen/Röllchen Bärlauch Basilikum Bayr.Reis BBD# Beeren Beilagen Berberitzen Birnen Biskuit Blätterteig Blumenkohl Blüten Blutorange Bohnen Brandteig Bratwurst Bread-Baking-Day Brombeeren Brot Brötchen Brunch Buchweizenmehl Bulgur Buns Burger Butter Cake Cantucci Champingnons Chia-Samen Chicorée Chili Choco-Cake Chutney Clementinen Cobbler Cookies Couscous Cranberry Crêpes Crumble Crumpets Cupcakes Curd Curry Desserts Digestif Dill Dinkel Dressing Eintopf Eis Emmer Empanadas Ente Erdbeeren Erdnussbutter Esskastanie Feigen Fenchel Feta Fisch Fleur de Sel Fondue Forelle Friands Früchte ganz-nah-dran-Event Geflügel Gelee Gemüse Gewürze glutenfrei Grappa Griechenland Grillen Grünkohl Hackfleisch Haferflocken Hagebutten Haselnuss Haselnüsse Hefeteig Heidelbeeren Himbeeren Holunder Hopfen Indianernessel Italien Jiaogulan Johannisbeeren Jostabeeren Kaffeetafel Kaki Kalb Kamutmehl Kapuzinerkresse Karotten Kartoffeln Käse Kekse Ketchup Kichererbsenmehl Kipferln Kirschen Kiwi Klöße Knabbern Kokos Kokosmehl Konfekt Koriander Kräuter Kroketten Kuchen Kuchen-herzhaft Kürbis Kürbiskerne Lauch Lavendel Liebstöckel Likör Lorbeer Lunch Mairübchen Mais Maismehl Makrele Marmelade und Co. Marsala Marzipan Meatballs Mehlspeisen Melone Mexikanisch Minze Mirabellen Möhrchen Monarda Muffins NATUR "Heilpflanzen -und Kräuter" Natur-ABC Nüsse Ofengerichte Orange Orient Ostern Pan-Pie Paprika Pasta mit... Pasteten Pesto Pfannkuchen Pfirsich Pflaumen Pickles Piment d'Espelette Pizza Plätzchen Plunderteig Pralinen Pudding Pute Quiche Quitten Ratatouille Reis Rhabarber Rind Ringelblume Risotto Roggen Rollgerste Rolls Rosenblüten Rosenkohl Rote-Bete S/W-Focus am Montag Safran Sahne Salat Salsa Salz mit Aroma Sauce Sauerkraut Schinken SchnellKüche Schnitzel Schokolade Senf Shortbread Sirup Snacks Socca Sonntagsbraten Sorbet Spargel Spätzle Spezialitäten Spitzkohl Squares Stachelbeeren Stangensellerie Steckrübe Stollen Sugo Suppe Süßspeisen Tarte Tee Teigtaschen Tex-Mex Thymian Toast Tomaten Topf-Brot Topinambur Torte Urdinkel Vanille VeggiDay Verjus Vollkorn Vom Rind vom Schwein Vorspeisen Waffeln Waldmeister Walnuss Weihnachten Weinblätter Weintrauben Weißkohl Wildschwein Windbeutel Wintergemüse Wirsing Wok Würstchen Würz-Pasten Zimt Zitronen Zucchini Zutaten-Eigenmarke Zwetschgen Zwiebeln

Events 2016

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)