Mittwoch, 24. Februar 2016

"Crumpets" mit Schinken und Käse zum "Lunch"

Zum Lunch "Crumpets" ? Ja warum nicht ? Die kleinen runden gebackenen dicken Hefepfannkuchen werden gerne zum Breakfast in England lecker aus der Pfanne, meist mit Marmelade, gegessen aber auch mittags oder zum Brunch sind sie ein Genuß. Bei mir eine Version mit Schinken und Käse, abgeschaut im "theguardian" und von "Nigel Slater".
 Daraus wurde bei uns ein  köstliches Mittagessen mit einen gemischten Salat. Die "Crumpets" in der Form und herzhaft gefüllt sind wirklich mal eine andere Art.  Ich habe für die Form Ausstechringe genommen (8er), da der Teig ja sonst zu zerläuft, ein wenig schon beim Wenden,  aber das macht nichts, lässt sich gut formen in der heißen Pfanne. Kennengelernt habe ich "Crumpets" mit herzhaften Zutaten vor einigen Jahren bei einer Freundin in Kanada, so in dieser Machart. Als ich dann beim Stöbern die von "Nigel Slater" gesehen hatte war klar die müssen probiert werden, denn der Inhalt von Schinken und Käse das hat was fanden auch meine "Mittagstischler" Die gab es bei uns am Montag zum Mittagessen, ich könnte mir  auch einen leckeren "Sonntagsbrunch" damit vorstellen:).



Zutaten: (8 Stück)

230 gr. Vollkorn-Dinkelmehl
120 ml Süße Sahne
200 ml warmes Wasser  (80°C)
1 gestr. Tel. Kräutersalz
15 gr. Frischhefe
1 Msp. Natron
für die Füllung:
20 gr. Butter
80 gr. Schinken (ich habe Nussschinken genommen)
50 gr. Hartkäse (Bergkäse)
1 kleine Zwiebel
1 Prise Meersalz
1 Prise Rohrzucker
1 kleine Karotte
ca. 50 gr. Butterschmalz zum Braten der Crumpets.
Pfanne (bei mir beschichtet) 32 er
Metallringen 8er ich habe Ausstechringe/Servierringe genommen, ging gut.

Machen:
Wasser und süße Sahne vermischen, die Hefe darin auflösen. In einer großen Backschüssel
Das Mehl mit der Msp. Natron, dem Salz vermischen, die Hefe/Sahne/Wasser/Mischung zum Mehl geben und mit dem Flachrührer oder Knethaken einen Teig rühren, ca. 3 Minuten, diesen abgedeckt. 1 Stunden gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein schneiden, die geputzte Karotte reiben (Rösti), den Bergkäse reiben grob.
In einer Pfanne mit der Butter die Zwiebel und Karotten, der Prise Zucker anbraten, den Schinken dazu kurz mit anbraten, Meersalz dazu Kühl werden lassen.
Die Crumpets fertig machen zum Braten:
Die Pfanne vorheizen, Butterschmalz erhitzen, die Ringe aufstellen in der Pfanne kurz mit etwas Butterschmalz am Rand bepinseln.
Den Hefeteig mit dem gerieben Käse  noch einmal durchrühren/kneten, dann mit öligen Händen klein flache Kreise formen  und in die Mitte 1 Löffel von der  Schinken/Zwiebel/Karottenmasse und  diese in die heißen Ringe geben flach drücken. Der Teig ist weich aber das geht gut. Von beiden Seiten die Crumpets im heißen Butterschmalz goldbraun anbraten, bei mir Stufe 7.
Wir hatten einen gemischten Salat dazu, warmhalten geht auf einem Blech im Backofen bei 100°C.
Guten Appetit.

Liebe Grüße
Ingrid


Crumpets ohne Füllung gesehen bei: Jankes Soulfood



Kommentare :

  1. Liebe Ingrid,
    danke für dieses tolle Rezept. Wird am Wochenende
    ausprobiert.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      oh ja unbedingt probieren. Es geht auch gut die Crumpets einzufrieren und nach und zu verspeisen. Herzlichen Dank für den lieben Besuch auf meiner Seite. Ich wünsche Dir einen schönen Tag und sende Dir liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
  2. Oh, liebe Ingrid, das ist wieder was für mich! Danke für dieses tolle Rezept!
    Dazu eine Schüssel voll grünen Salat ;O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      die Dinger sind auch sehr lecker und mit Salalt, nach dem sich je jetzt sehnt. Ich hatte gestern auch wieder eine große Schüssel Endivien, einfach nur mit ein paar Äpfeln und schon macht das Mittagessen mehr Spaß. Danke für Deinen lieben Besuch, noch einen wunderschönen Tag, die Sonne strahlt ja noch :), und herzliche Grüße
      Ingrid

      Löschen
  3. Liebe Ingrid, ich bekomme richtig Hunger, wenn ich die Crumpets sehe. Sehr interessant, wieder mal was Neues gelernt :-)
    Liebe Grüße, Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edyta,
      das freut mich, die sind auch super. Ich habe die ja nach einem Rezept von "Nigel Slater" gemacht, die Rezepte von ihm finde ich zum großen Teil sehr gut, gerade auch die einfachen Dinge und die raffinierten Sachen aus der Gemüseküche. Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLIV - altbacken {Resteküche für altes Brot} (Einsendeschluss 15. August 2018)