Freitag, 4. September 2015

Hähnchenschenkel in Tomatensauce mit Harissa

und dazu Tomaten Couscous, nee nix zuviel Tomate ist doch recht ausgewogen man muss ja nicht noch Tomatensalat dazu essen, Gurke wäre vielleicht interessant, bei uns ein einfacher "Grüner Blattsalat".
Prima Mittagstisch diese Hähnchenschenkel mit frischen Garten-Tomaten gemacht zu dieser Jahreszeit und nicht nur da, zu anderen Zeiten gehen bestimmt  auch gute San Marzano Tomaten aus der Dose.
Hier aber frische eigene verschieden Sorten geteilt, geputzt und püriert, aber nicht passiert, wer mag kann das machen, dann würde ich aber die Tomaten vorher extra kochen, damit das Aroma der Schalen und der Kerne mit in die Sauce  einzieht und dann passieren. Diese Sauce hier ist durch das langsame Kochen in der Bratpfanne richtig gut und das Harissa gibt dann noch die scharfe Würze, wunderbar.
Die Hähnchenschenkel in Tomatensauce gehen  sowohl im Ofen wie auch in der Pfanne und eigentlich ist das Rezept  angenähert an ein Tajine-Rezept und wäre so auch für den Römertopf geeignet.  Bei mir hier in der Gusspfanne gemacht und das ging prima, die Schenkel war super zart und die Sauce ein Traum, die auch sehr lecker zu Pasta schmeckt. Bin aber in der marokkanische Version geblieben und habe Couscous dazu gemacht, doch extra und nicht mit in der Pfanne, wäre ja was für die Tajine. Dann aber den Couscous separat und  mit erhitztem Tomatensaft ziehen lassen.




Zutaten für 3 Personen:
3 Bio Hähnchenschenkel
1 KG Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
2 EL Harissa
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
1+1 TL Kräuter GW-Salz
1 TL getrockneten Thymian
1+1 EL Honig oder Agavensirup
30 er Gusspfanne  (hoher Rand)

für den Couscous:
0,7 l Tomatensaft (bei mit selbst gepresst)und ohne Kerne und Haut
1 gr. Tasse Couscous
1 TL Honig
1 TL Kräuter GW-Salz
1 TL Butter
frischen Koriander

MACHEN:
Die Bio-Hähnchenschenkel teilen im Gelenk, einfach einknicken geht gut mit Messer einritzen und oder auch Geflügelschere teilen.
1 EL Olivenöl mit 1 EL Harissa mischen und die Hähnchenteile damit einmassieren. Etwas ziehen lassen, in der Zwischenzeit die Tomaten vom Strunk befreien und geteilt in einen Mixer geben, dazu 1 TL Gw-Salz, den Thymian, 1 EL Harissa, 1 EL Honig und fein mixen, das es wie Saft ausschaut nur mit Schalen und Kernen.
In einer Gusspfanne den EL Butter erhitzen die Hähnchenteile nach und nach von beiden Seiten anbraten, zur Seite legen, dann die gewürfelten Zwiebeln anbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen, Kräuter-GW-Salz  und Honig einrühren und den Knoblauch in feinen Scheiben dazu geben, die Hähnchenteile wieder in der Pfanne verteilen. Die gewürzte Tomatenbrühe darüber verteilen, kurz aufkochen und dann auf kleiner Flamme (bei mir 3), abgedeckt, 1 Stunde schmoren lassen. Bei den Bio-Hähnchen-Schenkeln ist es so besser die brauchen meine Meinung nach länger.
Wer die Scheckelhaut knusprik mag kann die Teile noch mal unter den Grill für ca. 5- 10 Minuten legen, meine Mittagstischler mögen die Haut aber nicht und so sind sie glücklich das Feine und Zarte, aromatisierte Fleisch abzunagen, geht auch mit Messer und Gabel :).

Den Couscous MACHEN:
Den Tomatensaft mit dem Honig und GW-Salz mischen und aufkochen in einen kleinen Topf (mit Deckel), den Couscous (vorher kurz  mit warmen Wasser abgebraust) dazu geben, den Deckel drauf und auf  der warmen Herdplatte ( dann Stufe 1) 15 Minuten ziehen lassen, zum Servieren die Butter durchziehen mit einer Gabel, auch damit dann die Couscous lockern.

Servieren: 1 Hähnchenschenkel (2 Teile) mit der Sauce zu Tunken und dazu den Couscous, der mit frischem Koriander bestreut wird  und grünen Salat. Guten Appetit.



Auch Regen kann schön sein.

Einen schönen Tag und liebe Grüße
Ingrid

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLVII - Geschenkideen aus der Küche (Einsendeschluss 20. November 2018)