Dienstag, 8. September 2015

Pasta-Tag:Fusilli mit einer Bratwurst-Fenchel-Zucchini-Pfanne

Ich habe bei den  Küchengötter mitgemacht, dabei ein leckere Wurst-Fenchel-Pfanne entdeckt, die meine  Mittagstischler so lecker fanden, dass ich sie hier unbedingt festhalten/vorstellen mußte.


Genauer geschrieben beim Wochenkochen der Küchengötter habe ich mitgemacht und da heißt das Rezept Salsiccia-Fenchel-Sauce.
Na ja "Sauce"  eine grobe Gemüse-Bratwurst-Pfanne eigentlich und sollte  ja mit Salsiccia gemacht werden, doch die waren aus, deshalb wurden vom meinem Lieblingsmetzger die hessische Bio-Bratwürste geholt und ein paar Fenchel- und Anissamen mit dazu angebraten,  mit einem kräftigen ital. Weißwein abgelöscht und mit dem Gemüsefenchel, in Streifen geschnitten, die Zucchini in Würfeln und einer Chili, der Kick, dann den frischen Dill darüber. Eine sehr schmackhafte Pasta-Mahlzeit meinten die Mittagstischler.

hier :  Rezept Küchengötter

bei mir für 3 Personen:

3 dünne Bio-Bratwürste (ich glaube auch "Mett" wäre gut), tja Original = mit Salsiccia
1 Fenchelknolle 200 gr.
1 Zucchini ( ich habe 200 gr, Würfel aus einer Großen geschnitten)
1 rote Zwiebel groß
2 Knoblauchzehen
1 frische Chili
2 EL Olivenöl
1 EL Rohrzucker
100 ml kräftigen Weißwein
150 ml Gemüsebrühe
Kräuter GW-Salz
1 TL Fenchelsamen
1/2 TL Anissamen
2 große Zweige Dill frisch

250 gr. Fusilli und  1TL Salz für's Kochwasser

MACHEN:

Die Fenchelknolle waschen,  Strunk etwas abschneiden, außen ziehe ich die Fäden etwas, dann längs vierteln, die Viertel in Streifen schneiden, zur Seite stellen. Die Zucchini in grobe Würfel schneiden, zur Seite stellen.
Knoblauch putzen und in Scheiben schneiden. Chili vom Ansatz und den Kernen befreien, in Streifen schneiden.
Die Bratwurst von der Haut befreien und in grobe Stücke schneiden.
Die Zwiebel putzen und in Würfel schneiden und mit dem Rohrzucker vermischen.
In einer Pfanne 2 EL Ölivenöl mit dem Fenchel-und Anissamen erhitzen zuerst die Bratwurststücke rundum kross darin anbraten, die Chili,  die Zwiebeln dazu, leicht andünsten, die Knoblauscheiben, dann mit dem Wein ablöschen, Fenchelstücke und Zucchiniwürfel dazu geben kurz mitdünsten, rühren,  dann die Gemüsebrühe dazu geben, aufkochen,GW-Salz darüber verteilt,  runter schalten auf kleine Flamme, Deckel drauf und 10 Minuten bei kleine Flamme (bei mir 2, keine Induktion, deshalb vorherige Restwärme mit einplanen ) ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Nudeln machen je nach Geschmack und lt. Packungsinhalt kochen.

Ich habe dann die fertigen Nudeln in die Bratwurst-Gemüse-Pfanne gegeben,  gut vermischt, evtl. etwas Nudelwasser dazu, gerührt, auf den Teller und dem frischen Dill, den ich kurz vorher geschnitten hatte, darüber serviert.



















Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's