Mittwoch, 28. Oktober 2015

Kekse nach Art "Palets-Bretons"

Nach "Art"  wieso, nun dieses Rezept das mir meine liebe Freundin aus Frankreich mitgebracht hat und auch die Meersalzbutter dazu ist wunderbar, ich hatte ja schon Kekse gekostet vor einigen Jahren, leider aber vertrage ich kein Weizenmehl mehr, und so habe ich die Kekse mit Urdinkelmehl gemacht und deshalb nach "Art".
Da trifft französische Butter auf Bayr. Urdinkelmehl. und wird zum Keks der Extraklasse jedenfalls für mich sind sie das, einfach butterig und leichter Knirscheffekt.
Wenn man keine Salzbutter hat dann mit guter Butter und Fleur de Sel. Aber diese französische Butter wo das  Sel de Guérande bereits enthalten ist die ist einfach großartig  und nicht nur in diesen diesen Keksen.


Ganz einfach zu machen mit diesen
Zutaten:

200 gr. Salzbutter bei mir
            Beurre Demi-Sel
80 gr. Rohrzucker fein
250 +20 gr. Urdinkelmehl Type 630
30 gr. Maispuder
1 TL Weinstein-Backpulver
1 ELVanilleextrakt
2 Eigelb
Butter für das Blech

Machen:
Die Backofen auf 180°C, O-U-Hitze
vorheizen.
Ich habe in die Schüssel meiner KitchenAid  das Urdinkelmehl und  den Maispuder
mit dem Weinsteinbackpulver vermischt, die kalte Butter in Stücken dazu, die 2 Eigelb, Vanillextrakt und mit mit dem Flachrührer, langsam so lange rühren lassen bis ein Teig entstanden ist, das muss nicht zu lange sein nur bis die Zutaten gut vermischt sind, dann mit bemehlten Händen auf ein bemehltes Backbrett gegeben, den Teig mit etwas Mehl ausgerollt, er ist etwas pappig geht aber gut mit etwas Mehl, Kreise ausgestochen, auf ein gebuttertes Backblech gesetzt. In den vorgeheizten Backofen, 180°C, O-U-Hitze, mittlere Schiene 12 Minuten gebacken, bis der Rand hellbraun ist, dann auf ein Rost gesetzt und abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahrt.







Liebe Grüße
Ingrid



ähnliches gesehen nachfolgend:



http://www.leguerandais.fr/index.php?id=477&no_cache=1&L=2&idR=184&idT=16

http://www.gourmandiseries.fr/2013/07/les-petits-palets-bretons/

http://www.franzoesischkochen.de/palet-breton/


Kommentare :

  1. Oh, die sehen wieder lecker aus!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    die sehen nicht nur lecker aus, die sehen verführerisch lecker aus :O)
    Ich wünsch Dir noch einen wunderschönen und gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt ist die Zeit wieder gekommen, wo das Backen von Keksen, Plätzchen & Co losgeht und vor Weihnachten schmecken sie sowieso am besten.
    Das Rezept klingt lecker, der Aufwand ist gering, was will Frau also noch mehr?

    Doch...ich weiß es, nachher einfach auch selbst genießen! :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLIV - altbacken {Resteküche für altes Brot} (Einsendeschluss 15. August 2018)