Sonntag, 3. Februar 2013

Sonntags-Törtchen "Blutorange"


Ein Stück "Sonntags-Törtchen" ?
Bei uns heute "Blutorange", fruchtig, sahnig, gut auch kalorienreich, dafür aber kleine Stücke,  von einem
kleinen "Törtchen". 
Ich mache gerne aus den restlichen Eiweiß, von Pasta oder Curd einen kleinen Kuchenboden in einer 18er Springform gebacken. Dieser Kuchenboden  besteht aus: 3 Eiweiß, 50 gr. Puderzucker, 1 Prise Salz,  200 gr. frisch gerösteter  und gemahlener Haselnüsse 3 El  Mandelöl. 1 EL Maispuder (Maizena) 1 Msp. Weinsteinbackpulver und etwas Butter für die Form.  Wird bei 180° bei O-U-Hitze, 20 Minuten, Stäbchenprobe machen, gebacken.
Für mein heutiges "Törtchen"  den Boden abkühlen lassen und 2 mal aufscheiden, mit einem  scharfen Kuchenmesser, das geht gut, denn mit Draht schneiden  und den Nüssen das funzt bei mir nicht.
Dann nehme ich mir wieder die Springform setzte 1 Teil vom Kuchenboden rein und nehme eine Fruchtcreme bei mir hier "Blutorangen-Curd" und bestreiche den Kuchenboden  mit 4 EL ca. 0,5 cm, dann der 2. Boden wird geschichtet, wieder bestrichen und der 3. Boden ,  auch gut mit "Curd" bestreichen, die Form  mit den bestrichenen Böden abdecken und im Kühlschrank 4 Stunden (ein)ziehen lassen. Ich habe hier 300 ml "Blutorangen Curd verwendet". Nach der der Ruhepause, den Tortenboden, vorsichtig aus der Springform nehmen, klar man kann auch einen Tortenring verwenden, die Springform geht aber auch, wenn das Törtchen noch verziert wird, ja und das habe ich mit 300 ml Sahne, leicht gesüßt und gut geschlagen, gemacht.  Vorher aber nochmals oben etwas "Blutorangen Curd" verstrichen für die Optik und den Geschmack.Und "Final Touch" noch ein paar glasierte Blutorangen-Schnitze genommen. Ach ja,  die Schoko-Herzen schmecken auch gut.





Kommentare :

  1. So kleine Sonntagstörtchen sind hier auch immer Willkommen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Blutorangen sind auch sehr lecker. Und das als Sonntagstörtchen einfach wunderbar. Das Blutorangen-Curd veredelt das Ganze noch. Da kann ich nur sagen, eine perfektes Törtchen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Überall leuchten die Orangen.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden in was ich zuerst beißen soll :)

    AntwortenLöschen
  4. Törtchen... *lach* Du bist gut. Das ist doch eine richtige Torte, und was für eine! :-)

    AntwortenLöschen
  5. @kegala, wie schön das es bei Euch auch so ist !
    @ Anna Purna, oh ja, liebe Anna, die Nüsse mit dem Blutorangen-Curd ergänzen sich super.
    @Sybille, dieses "LEUCHTEN" der Citrusfrüchte ist wunderbar, das Richtige für den Winter-Blues. Nur was man alles zaubern kann, da habe ich auch meine Entscheidungsprobleme.

    @ Wilde Henne, oh jaaaa, Törtchen sind so um die 8-10 cm und das hier hat 18cm mit Sahne 21 cm, jesses, das habe ich einfach nicht berücksichtigt. Mini-Torte, ach nee :, es bleibt ein hessisches Törtchen.

    @ all liebe Grüße und danke das Ihr vorbei geschaut habt. Ingrid.

    AntwortenLöschen
  6. Torte mit Blutorange habe ich noch nie gegessen.... Sollte ich dringend mal ändern! :D Deine sieht echt toll aus. ^^

    AntwortenLöschen

DURCH DIE NUTZUNG DIESES FORMULARS ERKLÄREN SIE SICH MIT DER SPEICHERUNG IHRER DATEN DURCH DIE WEBSITE EINVERSTANDEN. DETAILS DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's