Dienstag, 12. Februar 2013

Apfel-Schoko-Herz "feurig"




Wieder  "HERZIG" aus meiner Küche, geht vorüber ! Morgen ist die  Fastnacht vorbei und übermorgen der "Valentine's"..  und was kommt dann ?? Ach ja,  Ostern.......

Heute aber nochmal "HERZIG" mit einem Apfelkuchenrezept entdeckt bei Geri,  dass mir  sehr gut gefiel. Auf die Herzen zugeschnitten und  ummantelt  mit einem Schokoguss und einer Prise "Piment d'Espelette".

Eigentlich war das Rezept für  die  Küchengötter gedacht, dort wurde bis gestern gesucht  nach "aphrodisierenden Rezepten" zum Valentinstag. 
Zu dumm leider verpasst, ganz knapp. Es gab  das neue Buch von Nicole Stich
" Sweets " zu gewinnen. Jetzt muss "schnief" ich leider warten bis .....




Die Zutaten leicht abgewandelt und ergänzt:
90 gr. weiche Butter, 120 gr. Rohrzucker, 1 großes Ei, etwas Bio-Zitronen-Abrieb(frisch), 1TL echte Vanille-Essenz, 200 gr. Mehl Type405, 20 gr. Maisstärke,  1 TL Weinstein-Backpulver,1 Prise Salz
1 Prise Muskat, 60 ml Buttermilch. Daraus einen Rührteig gemacht.
Die Förmchen (reicht für 4 Herzförmchen 11,5 cm) gut buttern und den Teig verteilen.

3 Äpfel schälen in der Mitte mit einem Ausstecher das Kernige entfernen, dann in 3 Teile aufschneiden, so das in der Mitte die Öffnung vom Ausstecher ist.
 In einer Pfanne mit  1 EL Butter und 2 EL Rohrzucker, die Apfelscheiben kurz ankaramellisieren, evtl noch ein Schuß Calvados dazu?!  Abkühlen lassen. 
In die Herzen mit dem Teig verteilen, etwas Zimtzucker darüber geben, in die Mitte einr kleine Kugel aus Marzipan mit Nougat  stecken.
Bei 180°C, O-U-Hitze im vorgeheitzen Backofen, 20-25 Minuten goldbraun backen, Stäbchenprobe.
In einem feuerfesten Pfännchen 40 ml Sahne, 1 EL Puderzucker fein gesiebt mit 70 gr. dunkler Kuvertüre, in Scheiben/Stücken
 (Valrhona 70%), kurz in den Backofen, bis die Kuvertüre anfängt zu schmelzen, schnell raus(Backhandschuh!), mit einer Silikonspatel rühren bis es eine wunderbare glänzende Schokoglasur ist. 
Die Herzen leicht abkühlen lassen und mit der Glasur sofort übergießen, mit dem Piment d'Espelette bestreuen,  dann in einem kühlen Raum abkühlen lassen, bei mir eben form Fenster geht ratzfatz, wenn kein Schneegestöber......
Ja und die Sahne-Sauce, ist bei mir zu einer leichte Toffee-Sauce geworden, die super zu den Apfel-Schoko-Herzen passt, statt der üblichen Sahne oder die auch.....

Rezept für 1 Springform 20 cm Ø



Hier sieht man die herzigen Förmchen, an denen ich im Supermarkt  am Regal, von dem
Kaffeeröster,  nicht vorbei kam. Springförmchen, nicht schlecht.

Kommentare :

  1. herzig, herzig, Apfelkuchen geht immer, am liebsten mit Sahne :-))

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja fast wie ein Kunstwerk aus. Echt cool. Mit dem Schokoguss hat der Apfelkuchen eine ganz neue Note erhalten. Das kann nur lecker sein.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Apfel, Schokolade und Piment d'Espelette - eine tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist doch was für den Valentinstag!! Und was schenkt dir dein Liebster??

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLI - Mexikanische Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2018) Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft #synchronbacken Mai 2018