Samstag, 1. September 2012

Holunderbeeren-Zeit: Holunderbeeren-Saft

Holunderbeeren-Saft   


Kleine schwarze, wilde Holunder-Beeren, gerade noch ein paar Dolden von den Vögeln gerettet. Die Holunderblüten sind einfacher zu bekommen.
Doch wie auch der Sirup von den Holunderblüten unentbehrlich   geworden ist, sei es  nur mal
für einen  "Hugo". So ist der Saft oder fast Sirup von den Beeren genauso unentbehrlich für mich geworden, denn
nicht nur zum Verfeinern,  für Eis oder als eine Art "Grog"  im kalten Winter, nein, auch für Saucen, gerade für Wildbraten, einfach nur köstlich. Gesund sind die Holunderbeeren ja auch, wenn sie 
dann so in flüssiger Form sind.  Ich mache nur Saft in
kleinen Portionen, damit kann ich dann viele Rezepte mit Holunderbeeren machen, je nach Bedarf oder  Lust. Verwendung finden nur die reifen Beeren, dann sollten  sie erhitzt werden, bei der Saftgewinnung ist dann alles o.k. und der Geschmack ist da und die Rezepte "was und wie"  können folgen.


Rezept: 
Holunderbeeren-Saft



500 gr. Holunderbeeren, schwarz,  reif 
100 gr. Rohrzucker
100 ml Wasser
50 ml  Zitronen-Saft frisch gepresst


Die gepflückten Holunderbeeren Dolden waschen, abtropfen lassen. Dann mit einer Gabel oder auch den Fingern, die Beeren abstreifen. Verwendung finden nur die reifen Beeren, die Grünen raus lesen. 
Die Beeren in ein Topf mit Deckel geben,  den Zitronensaft, Wasser und Rohrzucker dazugeben, verrühren und Deckel drauf  und das Ganze 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Beeren Ihren Saft abgegeben haben, erkalten lassen bzw. ziehen lassen und dann durch ein feines Sieb oder auch Mulltuch den Saft gewinnen, die Beeren leicht drücken. Ich nehme ein Sieb fange den Saft auf und dann koche ich ihn nochmals kurz auf und gebe in  sterile Twist-Off-Gläser oder Flaschen, schließe diese  sofort, abkühlen lassen dann im Keller aufbewahren, dunkel. Die halten bis zur nächsten Saison, bei mir aber nicht denn meist sind die Vorräte schon bis Weihnachten geplündert.
Man kann auch die Gläser oder Flaschen im Backofen haltbar machen, dann den Saft nicht aufkochen, sondern nur abfüllen, in sterile Twist-Off-Gläser oder Flaschen auf ein mit heißen Wasser befüllten tiefen Backblech stellen und bei 160° erhitzen und waren bis kleine Blasen aufsteigen in den Gläsern meist so 30 Minuten, je nach Größe der Glaser. Ja und dann stehen lassen im Backofen, abschalten und auskühlen lassen, abtrocknen und in die Vorratskammer stellen.
Die Holunderbeeren sind nicht sehr ergiebig was Saft anbelangt und die angegebene Menge ist für 3 kleine Gläschen. Doch dieser Saft ist  mit wenig Wasser gewonnen und sehr aromatisch.


Verwendung für Wildbraten-Sauce, als Heißgetränk, Eis, Marmelade

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Event's

Blog-Event CXLI - Mexikanische Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2018) Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft #synchronbacken Mai 2018